Vorstellungsgespräch

How to?. Natürlich ist das erste Vorstellungsgespräch immer das schwierigste. Kein Schulabgänger hat diese Situation zuvor erlebt, auch wenn in den meisten Abgangsklassen diese Gespräche simuliert werden.

Im Ernstfall liegen die Nerven blank und vielleicht hast du Angst, dass du etwasFalsches sagst. Aber davor brauchst du dich nicht zu fürchten – denn Chefs kennen diese Momente und wissen,dass ihr Gegenüber im Bewerbungsgespräch nervösist.
Außerdem fallen immer wieder die gleichen Fragestellungen an, auf die du dich unproblematisch vorbereiten und einstellen kannst.

„Wieso möchten Sie Ihre Ausbildung gerade bei uns machen?“
Lies alles, was du über das Unternehmen herausfinden kannst: Hat es eine Facebookseite? Welche
Informationen findest du auf der Homepage?

„Was wissen Sie über uns?“
Alles, was du an Infos über das Unternehmen finden kannst, solltest du hier gut anbringen. Besonders wichtig ist natürlich, dass du weißt, was das Unternehmen überhaupt macht und womit es Geld verdient.

„Was erwarten Sie von der Ausbildung?“
Antworte ehrlich, welche Hoffnungen du mit dem Ausbildungsberuf verbindest. Sind es vielleicht die besonders guten Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Oder ist die Ausbildung dein erster Schritt zu einem größeren Ziel?

Die Frage nach deinen Stärken und Schwächen ist in den Charts der häufigsten Fragen in Vorstellungsgesprächen definitiv in den Top 10 vertreten. Sie ist auch besonders schwer zu beantworten, hilft Personalern aber dabei, dich besser kennenzulernen. Deine Antwort sollte auf jeden Fall ehrlich sein, dabei aber nicht berufliche Schwächen schon vorher absehbar machen – Stichwort: „Ich bin Langschläfer“. Abgegriffene Banalitäten wie „Schokolade“ sind auch keine sinnvolle Antwort auf die Frage nach den Schwächen. Wenn du offen bekennst, dass du Unterstützung in einem bestimmten
Bereich brauchst, der in deiner Branche nicht herausstechend wichtig ist, etwa in Fremdsprachen bei Handwerksbetrieben, stehst du im Zweifel recht gut da.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.