Staffelstab-Übergabe bei den Auszubildenden im Landratsamt

Görlitz. Am 1. September begrüßte Landrat Bernd Lange gemeinsam mit der Ausbildungsverantwortlichen Peggy Schumann 16 neue Auszubildende und sechs Studierende der Verwaltungsfachhochschule Meißen im Landratsamt Görlitz: Fünf junge Frauen und vier junge Männer beginnen nun ihre dreijährige Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten in der Landkreisverwaltung, während der sie die verschiedenen Aufgaben, Ämter, Standorte und Rechtsgrundlagen kennenlernen. Die sechs in Meißen Studierenden werden für den gehobenen Verwaltungsdienst ausgebildet und absolvieren neben dem Studium ihre Praxis beim Landkreis Görlitz. Drei junge Männer erlernen ab diesem Jahr den Beruf des Straßenwärters und werden in den Straßenmeistereien Weißwasser, Niesky und Lawalde eingesetzt. Ein Mann beginnt darüber hinaus seine Ausbildung zum Fachinformatiker und eine Frau startete bereits am 1. August ihre Ausbildung zur Vermessungstechnikerin. Zwei weitere junge Männer lassen sich zum Forstwirt ausbilden. Auch ihre Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Neben der theoretischen Ausbildung in der forstlichen Ausbildungsstätte Morgenröthe werden die praktischen Ausbildungsinhalte durch die Waldwirtschaft Waurig und den Landkreis Görlitz vermittelt. Landrat Bernd Lange begrüßte die „Neuen“ persönlich, um ihnen für die Ausbildung viel Erfolg zu wünschen: „Ich möchte Sie zu Ihrer Arbeitsplatzwahl beglückwünschen und Sie ermutigen, Ihre Ideen wie auch eventuelle Probleme stets offen anzusprechen. Das Gespräch auf Augenhöhe ist die Grundlage für ein gutes Miteinander.“ Sachsens beste Verwaltungsfachangestellte kommt aus dem Landkreis Bei der gestrigen Zeugnisübergabe für die Absolventen des Ausbildungsjahrganges 2018 konnte der Landrat zu einem ganz besonderen Ergebnis gratulieren: Eva Kunze erzielte in ihrem Prüfungsdurchgang das beste Ergebnis in ganz Sachsen. Die 35-Jährige, frisch gebackene Verwaltungsfachangestellte schloss mit dem Prädikat „sehr gut“ ab. Insgesamt sechs Frauen und vier Männer haben in diesem Jahr ihre dreijährige Ausbildung abgeschlossen. Ende September 2021 folgt darüber hinaus die Zeugnisübergabe an eine Studentin der Verwaltungsfachhochschule Meißen. Alle ausgelernten, ehemaligen Auszubildenden erhalten nun einen Arbeitsvertrag in der Landkreisverwaltung. Nach einer einjährigen Bewährungszeit besteht für sie im nächsten Jahr die Möglichkeit auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Der Landkreis Görlitz hat gegenwärtig insgesamt 27 Verwaltungsfachangestellte, neun Straßenwärter, drei Fachinformatiker, einen Vermessungstechniker in Ausbildung sowie 16 Studenten an der HSF Meißen sowie einen Studenten an der Berufsakademie Bautzen. Am 1. September begrüßte Landrat Bernd Lange gemeinsam mit der Ausbildungsverantwortlichen Peggy Schumann 16 neue Auszubildende und sechs Studierende der Verwaltungsfachhochschule Meißen im Landratsamt Görlitz: Fünf junge Frauen und vier junge Männer…

weiterlesen

Welcome-Day im Lausitzer Seenland Klinikum

Hoyerswerda. Der Start des nächsten Ausbildungsjahrganges zum Pflegefachmann/-frau im Lausitzer Seenland Klinikum steht kurz bevor. Am 1. September beginnt für viele junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt. Bevor es aber richtig losgeht, hatten die Pflegeauszubildenden die Gelegenheit, ihren Praxisbetrieb kennen zu lernen. Am 22. Juli waren 29 zukünftige Auszubildende mit einem Elternteil zum „Welcome-Day“ in das Lausitzer Seenland Klinikum eingeladen. Nach ein paar einleitenden Worten von Pflegedirektorin Birgit Wolthusen und der Vorstellung von Lehrkräften, Praxisanleitern und der neuen Klassenlehrerin startete die Gruppe mit Technikleiter Alexander Retschke eine Führung durchs Haus. Ein Blick in die Notfallaufnahme, die Radiologie, den Hubschrauberlandeplatz und wichtige Haustechnik zeigte den zukünftigen Pflegefachkräften, wo sie in den nächsten drei Jahren zum großen Teil ihre Praxiseinsätze durchführen werden. Am 1. September beginnt dann der Unterricht für die Schüler an der Medizinischen Berufsfachschule. Der erste Praxiseinsatz startet in der zweiten Oktoberwoche mit dem Projekt „Schüler leiten Schüler an“, wobei die ersten Tage der neuen Azubis von den Schülern des 3. Ausbildungsjahres begleitet werden.Der Start des nächsten Ausbildungsjahrganges zum Pflegefachmann/-frau im Lausitzer Seenland Klinikum steht kurz bevor. Am 1. September beginnt für viele junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt. Bevor es aber richtig losgeht, hatten die…

weiterlesen

Dritte Spätschicht startet am 9. Juli

Bischofswerda. Am Freitag, 9. Juli, öffnen Wirtschaftsunternehmen sowie soziale Einrichtungen in Bischofswerda und Umgebung wieder Türen und Tore für interessierte Besucher. Ab sofort kann sich für die vier Entdeckertouren in jeweils bis zu drei Unternehmen angemeldet werden. Neben Unternehmen der ersten Spätschicht, unter anderem der Fiedler Maschinenbau GmbH aus Putzkau oder den Unternehmen SchoPlast und SchoForm, gibt es dieses Jahr weitere »Wiederholungstäter« wie die Bistra Bau GmbH. Der Putzkauer Bau-Spezialist zeigt sich wie zwei weitere letztjährige Neulinge vom Konzept der Veranstaltung überzeugt und lädt wieder zum Blick hinter die Kulissen ein. Die Unternehmen nutzen die dargebotene Bühne der Spätschicht, um sich zu präsentieren und um zukünftige Mitarbeiter zu werben. Als Wiedereinsteiger nach einem Jahr Pause öffnet die GW German Windows Dresden Holz GmbH in Rammenau sicherlich nicht nur alle Türen für Besucher. »Mit der einmaligen Sozial- und Pflegeroute tragen wir auch dieses Jahr dem Umstand Rechnung, dass diese Branche größter Arbeitgeber in Bischofswerda ist«, führt Wirtschaftsförderer Manuel Saring aus. Neben der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V. Bischofswerda und dem Bildungszentrum Lausitz des Bildungswerkes der Sächsischen Wirtschaft stellt sich aller Voraussicht nach die Krankenkasse IKK classic vor. Anmeldungen für die Spätschichttouren, die um 16 Uhr vom Altmarkt aus starten, sind bis 6. Juli an spaetschicht@bischofswerda.de möglich. Bitte Kontaktdaten aller Teilnehmer und Wunschroute (+ Alternative) angeben. Tour 1: Schoplast Plastic, SchoForm, B & W Handelsgesellschaft Tour 2: Lebenshilfe, Bildungszentrum Lausitz, IKK Tour 3: GW German Windows Dresden Holz, Fiedler Maschinenbau, Bistra Bau Tour 4: Telemedia, Roth Umwelttechnik, Schiebocker FleischverarbeitungAm Freitag, 9. Juli, öffnen Wirtschaftsunternehmen sowie soziale Einrichtungen in Bischofswerda und Umgebung wieder Türen und Tore für interessierte Besucher. Ab sofort kann sich für die vier Entdeckertouren in jeweils bis zu drei Unternehmen…

weiterlesen