Raus aus der Einsamkeit

Dresden. Das Zusammensein mit anderen Menschen ist für viele Pflegebedürftige sehr wichtig, um ihre geistigen und motorischen Fähigkeiten so lange wie möglich zu erhalten. Das wird gerade jetzt deutlich. Denn ein Jahr Corona-Pandemie bedeutet für viele betagte Menschen auch ein Jahr Isolation. »Diese Einsamkeit sehen wir mit großer Sorge«, sagt Grit Klee, Leiterin Soziale Dienste bei der ASB Dresden&Kamenz gGmbH. »Nicht nur psychisch erleben die Pflegebedürftigen eine schwere Zeit. Sie erhalten oft keine Förderung, um ihre Fähigkeiten zu erhalten. Wenn demente Menschen kaum Kontakte haben, schreitet die Demenz viel schneller voran.« Die Radebeulerin Christine Wirth besucht seit zehn Jahren jeden Mittwoch die ASB-Tagespflege. Am meisten lobt sie das gemeinsame Frühstück, an einem gedeckten Tisch sitzen und nicht alleine essen müssen. »Ihre« Einrichtung befand sich viele Jahre in einer verwinkelten, zunehmend baufälligen Villa auf der Meißner Straße in Radebeul und zog vor knapp vier Jahren in das neu gebaute ASB-Pflegezentrum nach Boxdorf. Gegen acht Uhr wird die 79-Jährige zu Hause abgeholt und am Nachmittag wieder zurück gebracht. Zwischen Frühstück, Mittagessen und Kaffetrinken gibt es für die Tagesgäste viel Abwechslung und Unterhaltung. Finanziert wird die Tagespflege für Menschen mit Pflegegrad über die Pflegekasse. Nur die Mahlzeiten und einen Obolus für den Besuch der Einrichtung muss jeder selber tragen, aber auch da gibt es Möglichkeiten einer anteiligen Rückerstattung. Der ASB betreibt Tagespflegen in der Prager Zeile in Dresden, in Cossebaude, Boxdorf und Radeburg. Das Zusammensein mit anderen Menschen ist für viele Pflegebedürftige sehr wichtig, um ihre geistigen und motorischen Fähigkeiten so lange wie möglich zu erhalten. Das wird gerade jetzt deutlich. Denn ein Jahr Corona-Pandemie bedeutet für viele…

weiterlesen

Sportclub Riesa wird Testzentrum

Riesa. Auch wenn die aktuellen Inzidenzzahlen viele Dienstleistungen und Angebote wieder zum Erliegen gebracht haben, sind tagesaktuelle Antigen-Schnelltests weiterhin gefragt. Der Testpflicht unterliegen auch Trainer und Übungsleiter, die mit Kindern in Kleinstgruppen Sporttreiben dürfen. Grund genug für den Sportclub Riesa e.V. sich ebenfalls als Testzentrum für Riesa zu engagieren. „Wir haben drei Kollegen schulen lassen, um die professionelle Durchführung von Schnelltests absichern zu können“, berichtet Annekathrin Aurich. „Sollte es notwendig werden für aktives Sporttreiben einen tagesaktuellen Test vorweisen zu müssen, dann wollen wir vorbereitet sein“, so die Vereinspräsidentin. Natürlich steht das Angebot allen Riesaern zur Verfügung, nicht nur Vereinsmitgliedern. Testzentrum Haus 40, Klötzerstraße 33, 01589 Riesa Öffnungszeiten: Montag/Dienstag von 7 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr Mittwoch von 7 bis 18 Uhr Donnerstag von 15 bis 20 Uhr Freitag von 7 bis 13 Uhr * Parkmöglichkeiten sind vorhanden* keine Wartezeiten nach Testabnahme bei Übermittlung des Ergebnisses auf das Smartphone* Besuch nur bei Symptomfreiheit* Krankenkarte mitbringen und bereithalten Alle aktuellen Informationen sind unter www.sc-riesa.de zu finden. (pm/Sportclub Riesa e.V.)Auch wenn die aktuellen Inzidenzzahlen viele Dienstleistungen und Angebote wieder zum Erliegen gebracht haben, sind tagesaktuelle Antigen-Schnelltests weiterhin gefragt. Der Testpflicht unterliegen auch Trainer und Übungsleiter, die mit Kindern in…

weiterlesen

Grünmarkt lädt ein

Meißen. Ab Samstag, 24. April, lädt der Grünmarkt wieder in den Hof der Roten Schule ein. Von 9 bis 13 Uhr können sich Frischeliebhaber auf Obst- und Gemüse, Blumen, Pflanzen, Milchprodukte, Fleisch- und Backwaren, Fisch, Kräuter und Gewürze sowie auf eine Vielzahl anderer Feinkosterzeugnisse freuen. Um Ihre Einkäufe bequem nach Hause zu bringen, ist der neue und eigens für den Grünmarkt gestaltete Stoffbeutel wieder an vielen Ständen erhältlich. Unter dem Motto: „Meißner Grünmarkt – Macht gesund und schlau!“, ist dieser nicht nur praktisch um die Einkäufe bequem nach Hause zu bringen, sondern liefert außerdem noch informative und witzige Details über das Gemüse, Obst oder die Blume des Jahres. Wussten Sie zum Beispiel, dass der Mais – das Gemüse des Jahres 2021 – in Mexico schon seit 3000 bis 5000 vor Christus angebaut wird und es weltweit circa 5.000 verschiedene Maissorten gibt? Die Markttage 2021 im Überblick: 24. April, 8. und 22. Mai, 5. und 19. Juni, 3., 17. und 31. Juli, 14. und 28. August, 11. und 25. September, 9. und 23. Oktober. Interessierte Standbetreiber mit einem zum Grünmarkt passenden Angebot haben noch die Möglichkeit, sich für einen der letzten, verbleibenden Standplätz zu bewerben. Mehr Informationen sowie Bewerbungsunterlagen für Standbetreiber erhalten Sie im Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur Christian Friedel Telefon: 03521/467-420 E-Mail: stadtmarketing@stadt-meissen.deAb Samstag, 24. April, lädt der Grünmarkt wieder in den Hof der Roten Schule ein. Von 9 bis 13 Uhr können sich Frischeliebhaber auf Obst- und Gemüse, Blumen, Pflanzen, Milchprodukte, Fleisch- und Backwaren, Fisch, Kräuter und Gewürze sowie auf eine…

weiterlesen

"Löwenkäfig" wird zum Corona-Testzentrum

Dresden. Am 26. April eröffnet in der EnergieVerbund Arena um 10 Uhr das neue Corona-Testzentrum der RENTA.tec. Von Montag bis Sonntag können sich Bürger*innen von 10 bis 21 Uhr auf das Coronavirus testen lassen. Die Terminvereinbarung erfolgt online auf www.testtermin.de/rentatec, über den QR-Code für die Terminschnell- und Sofortbuchung oder per Telefon unter 0351/8295824 sowie ohne Terminvereinbarung vor Ort. Angeboten werden sowohl kostenlose Bürgertests als auch kostenpflichtige Schnell- und PCR-Tests. Für von der Testpflicht betroffene Unternehmen bietet die RENTA.tec als Spezialist für betriebliche Arbeitssicherheit individuelle Kooperationsmöglichkeiten und Extra-Services: Arbeitgeber können individuelle Gruppen-Termine im Testzentrum oder die Durchführung regelmäßiger Mitarbeiter-Tests vor Ort im Unternehmen vereinbaren. Damit stellen sie die Umsetzung der Testpflicht und die Integration der Mitarbeiter-Tests in Betriebsabläufen sicher. Erreichbar ist das Corona-Testzentrum mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Straßenbahnlinien 1, 2, 6, 10 und 11 über die Stationen Krankenhaus Friedrichstadt, Alberthafen, Kongresszentrum oder Bahnhof Mitte und einem kurzen Fußweg. Autofahrer*innen erreichen über die Pieschener Allee die Parkplätze P1 bis P3 und über die Magdeburger Straße die Kurzzeitparkplätze vor der Arena. Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: „Wir möchten uns bei Daniel Scholze und unserem Premiumpartner, der perplex-Gruppe, für den Einsatz in den vergangenen Tagen und Wochen sowie beim Eigenbetrieb Sportstätten Dresden bedanken, der die EnergieVerbund Arena zur Verfügung stellt. Dieses Testzentrum in der Arena soll auch für uns Erkenntnisse liefern. Wir wollen mit Blick auf die neue Saison Erfahrungen sammeln. Inwiefern wird es zum Beispiel wieder möglich sein, unter bestimmten Voraussetzungen, Zuschauer zu unseren Heimspielen zuzulassen. Darüber hinaus können wir als Dresdner Eislöwen, wie auch die Sportvereine hier im Sportpark Ostra, von diesem Testzentrum nur profitieren.“ (pm/Dresdner Eislöwen)Am 26. April eröffnet in der EnergieVerbund Arena um 10 Uhr das neue Corona-Testzentrum der RENTA.tec. Von Montag bis Sonntag können sich Bürger*innen von 10 bis 21 Uhr auf…

weiterlesen