Wer wird »Dresdner des Jahres«?

Ist es wirklich schon wieder so weit? Ja! Zum 21. Mal stellen wir Ihnen, liebe WochenKurier-Leser, diese Frage: Wer ist für Sie ein »Dresdner des Jahres«? Wer legt außergewöhnliches Engagement an den Tag? Wer ist die gute Seele im Verein, die alle Fäden in der Hand hält? Wer hat sich in diesem Corona-Jahr ganz besonders für andere Menschen eingesetzt? Wer hat etwas Besonderes für seinen Verein oder für die Stadt Dresden bewirkt?

Neue Regeln, neue Location, neue Strahlkraft

Den Titel »Dresdner des Jahres« vergaben wir erstmals im Jahr 2000. Bis 2016 stellten wir alle Kandidaten, die Sie uns vorschlugen, in der Zeitung vor und Sie wählten dann stets zehn Titelträger aus.

2017, als unser »Baby« zum 18. Mal stattfand, haben wir die Aktion neu erfunden. Seitdem wählen wir aus allen Vorschlägen, die in der Redaktion eingehen, acht Menschen aus, die als Kandidat um den Titel ins Rennen gehen. Seit 2018 gibt es diesen sogar in zwei Kategorien: Ehrenamt und »Engagement für die Stadt Dresden«. Wer Titelträger wird, das entscheiden nach wie vor ausschließlich Sie, unsere Leser, im Onlinevoting, per Telefon oder Mail.

„Dresdner des Jahres“ 2019 wurden Annett Sebastian („Freunde der Sportakrobatik“) und Alexander Siebecke („Striezelmarkt-Macher“). Voraussichtlich im November wird es eine Antwort darauf geben, wer den Titel „Dresdner/in des Jahres 2020“ tragen darf.

Mit freundlicher Unterstützung