Sandro Paufler 1 Kommentar

30h-Woche

1918 wurde der 8-Stunden-Arbeitstag in Deutschland eingeführt, der bis heute in den meisten Unternehmen allgegenwärtig ist. Forscher glauben aber, dass dieses Arbeitsmodell nicht produktiv genug ist und schlagen stattdessen einen 6-Stunden-Arbeitstag bei gleichem Gehalt vor. Die Zauberformel heißt: Effizientes Arbeiten bei weniger Zeit. Im Gegenzug schenkt einem der Arbeitgeber zwei Stunden mehr Freizeit. Ein Automobilhersteller in Schweden arbeitet mit der 30-Stunden-Woche. Abgesehen von der Zufriedenheit der Mitarbeiter, konnten weniger Krankmeldungen verzeichnet und ein höherer Umsatz generiert werden. Was halten Sie von diesem Arbeitsmodell? Auf Ihre Meinung bin ich gespannt.

Ihr Sandro Paufler

Artikel kommentieren

Kommentar von Klaus H.
Absolut der richtige Weg - wir bei eMagnetix haben bereits im Jahr 2018 auf 30 Stunden pro Woche bei gleichem Gehalt reduziert #30sindgenug :)