ts

Freitag der 13. - ein Wonnetag?

Laut gedacht von Stefan Staindl

Und, heute schon auf den Kalender geschaut? Ja, richtig. Wir haben ihn wieder - einen Freitag mit der Zahl 13. Das Jahr fängt ja gut an, mögen manche denken. Dabei scheint der Unglückstag, der im Volksglauben seinen festen Platz hat, in diesem Jahr nur eine Statistenrolle einzunehmen. Denn - halten Sie sich fest - am Freitag den 13. Januar bricht ein anderes Unglück über die Menschen herein: die 11. Staffel des Dschungelirrsinns „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" startet. Zwölf Kandidaten zicken, zoffen und zanken sich mit knirschenden Zähnen über faulenden Innereien sitzend über die nächste Mahlzeit und über die nächste Nachtwache. Dagegen erscheint der Freitag der 13. als ein reiner Wonnetag. Außer natürlich für Menschen, die an Paraskevedekatriaphobie leiden - einer krankhaften Angst vor Freitag dem 13. Die sollten den Tag lieber mit Leuten verbringen, die an Triskaidekaphobie leiden - die Angst vor der Zahl 13. Denn Minus mal Minus ergibt Plus. Stefan Staindl

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.