Eislöwen gegen Falken & Towerstars

Dresden. Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts (heute) bei den Heilbronner Falken gefragt und zwei Tage später, am Sonntag, empfängt das Team von Cheftrainer Rico Rossi mit den Ravensburg Towerstars den amtierenden Meister in der EnergieVerbund Arena. Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Das kommende Wochenende wird kein leichtes. Die Heilbronner Falken haben momentan das beste Überzahlspiel und zudem mit Yannik Valenti den Topscorer der Liga. Wir müssen diszipliniert spielen und aufpassen, dass wir nicht zu viele Strafen bekommen, denn das könnte uns in Schwierigkeiten bringen. Die gleiche Einstellung brauchen wir im Spiel gegen den amtierenden Meister. Mit Ravensburg haben wir eine sehr erfahrene Mannschaft am Sonntag zu Gast.“ Petr Pohl: „Ich freue mich in Dresden zu sein. Alles ist sehr professionell und die Charaktere im Team sind super. Auf uns wartet ein taffes Wochenende mit Gegnern, die nicht einfach zu bespielen sind. Wir müssen gemeinsam hart arbeiten und daran glauben, dass wir gewinnen können. Ich denke, dass das der Schlüssel zum Erfolg ist und wir dadurch auch zukünftig Spiele für uns entscheiden können.“ Der Puck in Heilbronn fällt am Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr. Das Spiel wird geleitet von HSR Nicole Hertrich und Marc André Naust. Das Spiel gegen die Ravensburg Towerstars bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 20. Oktober, 17 Uhr in der EnergieVerbund Arena. Tickets für die Partie gibt es im Ticket Onlineshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an den Abendkassen. Kassen und Arenatüren öffnen 15.30 Uhr, der VIP-Raum 16 Uhr. Beide Spiele werden live auf SpradeTV übertragen. (pm)Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts (heute) bei den Heilbronner Falken gefragt und zwei Tage später, am Sonntag, empfängt das Team von Cheftrainer Rico Rossi…

weiterlesen

SOS - Kürbisnot im Tierpark Görlitz

Görlitz. Zum Kürbisfest am 30. Oktober soll sich der Oberlausitzer Bauernhof im Görlitzer Zoo in eine wahre Kürbisoase verwandeln. Doch dafür werden aktuell noch eine Menge der orangefarbenen Panzerbeeren gesucht. „Wir können eigentlich alle intakten Kürbisse gebrauchen - ob zu Dekorationszwecken, als saisonales Futter für die Tierparkbewohner oder für Tierpräsentationen der besonderen Art“, wirbt Pressesprecherin Isa Plath um Spenden. Diese nimmt der Tierpark ab sofort mittels einer eigens eingerichteten Kürbis-Sammel-Kiste an der Kasse in Empfang. Indessen lockt noch bis zum Ende der Herbstferien die Kürbissafari in den Tierpark. Werden alle Kürbisse im Park entdeckt und das Rätselwort gelöst, winkt mit etwas Glück der Gewinn einer Jahreskarte. Am 30. Oktober findet dann die offizielle Auslosung statt. Die Besucher erwartet an diesem Nachmittag ab 15 Uhr kulinarischen Kürbis-Köstlichkeiten, Tierpräsentationen der besonderen Art und Kürbiskarrenrennen. Das Highlight ist die Feuer-Show um 18 Uhr - ein heißer Tanz um den Kürbis, an dem die Mutigsten aus dem Publikum selbst teilnehmen dürfen. Derweil läuft in diesem Jahr im Tierpark noch eine besondere Aktion. Vorschul-Kitas dürfen 2019 kostenlos in den Tierpark.Zum Kürbisfest am 30. Oktober soll sich der Oberlausitzer Bauernhof im Görlitzer Zoo in eine wahre Kürbisoase verwandeln. Doch dafür werden aktuell noch eine Menge der orangefarbenen Panzerbeeren gesucht. „Wir können eigentlich alle intakten Kürbisse…

weiterlesen