gb

Eggerts SachsenWind – Aussichtstürme

Gleich wie Sachsens Regierung künftig aussehen, auf welche politischen Kräfte sie sich im Landtag stützen kann – das Regierungsprogramm wird in jedem Fall ein Kapitel zum Thema »Kohleausstieg und Strukturwandel« enthalten müssen.

Denn da sind dringend Fragen zu beantworten. Danach, welche Arbeitsplätze die in der Braunkohle ersetzen, wie dereinst die Wirtschaft der vom Kohleausstieg betroffenen Regionen, also der Niederlausitz und Mitteldeutschlands, beschaffen sein sollen, überhaupt: Wohin sich die Regionen entwickeln müssen, aus denen heute in immer noch nennenswertem Umfang Energie aus Braunkohle ins deutsche Netz geliefert wird.

Ideen sind bislang allerhand geliefert worden, und viele davon zielen tatsächlich auf neue Indus-trien, Infrastrukturen, Bildungs- oder Forschungseinrichtungen dort, wo Arbeitsplätze wegfallen werden. Manche dieser Ideen haben allerdings ziemlich speziellen Charakter. Im sachsen-anhaltinischen Naumburg etwa soll das zugegeben arg verwitterte Fassaden-Gestein des Doms wieder in einen Zustand hellen Strahlens versetzt werden. Auch in Sachsen irrlichtern vergleichbare Vorhaben – der Bau von Aussichtstürmen inklusive. Ob die als Leuchttürme der Zukunft durchgehen, darf aber bezweifelt werden.

Ihr Hans Eggert

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Maskenpflicht-Betrug am Rewe Parkplatz – Polizei ermittelt

Bischofswerda. Als ob die Corona-Pandemie nicht schon schlimm genug wäre, nutzen Betrüger jede Möglichkeit, um mit der Angst und Verunsicherung der Menschen Profit zu schlagen. So auch passiert am Rewe Kundenparkplatz an der Carl-Maria-von-Weber-Straße in Bischofswerda. Abgezockt, wer keine FFP-2 Maske trug Unbekannte Täter gaben sich als Ordnungsamt aus und nahmen alle Kunden ins Visier, die keine FFP-2 Maske trugen. Die Rede ist von den etwas stärkeren Masken, die sowohl Schutz vor den eigenen ausgeatmeten Aerosolen bieten als auch in der Luft befindliche Partikel filtern können. Alle Personen mit einem normalen Mundschutz wurden daraufhin angesprochen und zur Kasse gebeten. Erst ein aufmerksamer Bürger bemerkte den Betrug und alarmierte die Polizei. Keine Pflicht zum Tragen einer FFP-2 Maske Auf Anfrage wurde bestätigt, dass weder die Marktleitung noch das zuständige Ordnungsamt eine Kontrolle auf dem Rewe Kundenparkplatz durchgeführt haben. Außerdem bestehe derzeit keine Pflicht zum Tragen von FFP-2 Masken im öffentlichen Raum. Polizei sucht nach Zeugen Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen oder wurde selbst angesprochen? Alle sachdienlichen Hinweise helfen bei der Aufklärung des Vorfalls. Polizeirevier Bautzen: Tel. 03591 3560 oder in allen anderen Polizeirevieren in Deutschland. Als ob die Corona-Pandemie nicht schon schlimm genug wäre, nutzen Betrüger jede Möglichkeit, um mit der Angst und Verunsicherung der Menschen Profit zu schlagen. So auch passiert am Rewe Kundenparkplatz an der Carl-Maria-von-Weber-Straße in…

weiterlesen