Sandro Paufler

Strengere Corona-Regeln deutschlandweit beschlossen

Sachsen. Die Bundesregierung zieht die Notbremse und möchte den immer steigenden Infektionszahlen durch Kontaktbeschränkungen und Schließungen entgegenwirken.

Bund und Länder konnten sich in einer Videokonferenz auf ein umfangreiches Regelpaket einigen, welches schon ab Montag, 2. November in Kraft tritt. Veranstalter, Betreiber von Gastronomie- und Barbetriebe sowie Freizeiteinrichtungen ziehen bei den Maßnahmen ein weiteres Mal den Kürzeren. Obwohl ein milliardenschweres Finanzpaket für betroffene Unternehmen geschnürt wurde.

Alle Maßnahmen im Überblick:

Alle Maßnahmen treten deutschlandweit in Kraft und gelten bis Ende November.

  • Maximal 10 Personen aus zwei verschiedenen Hausständen dürfen sich miteinander treffen
  • Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen
  • Veranstaltungen werden deutschlandweit weitestgehend untersagt. Die Maßnahmen betreffe auch den Freizeit- und Amateursportbetrieb
  • Bars und Gastronomiebetriebe müssen geschlossen werden. Die Auslieferung und Abholung von Speisen und Getränken bleibt weiterhin erlaubt. Kantinen dürfen geöffnet bleiben
  • Übernachtungen im Inland werden verboten. Ausgenommen von der Regelung sind Dienstreisen
  • Kosmetikstudios, Massagepraxen sowie Tattoostudios müssen geschlossen werden. Friseursalons dürfen unter den geltenden Hygienevorschriften offen bleiben
  • Schulen und Kindergärten bleiben geöffnet
  • Der Groß-und Einzelhandel wird Personenbegrenzt. Maximal ein Kunde pro 10 Quadratmeter darf sich im Laden aufhalten
  • Unternehmen wird dringlich empfohlen, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Homeoffice anzubieten und zu ermöglichen
  • Die sogenannten Geisterspiele finden im Profibereich wieder statt

Der Staat gibt milliardenschwere Nothilfen für Unternehmen, die von den vorübergehenden Schließungen betroffen sind. Die Finanzhilfe soll ein Volumen in Höhe von 10 Milliarden Euro haben.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.