as

"Zuhause-Test" gilt nicht mehr

Dresden. In Sachsen wurden die Modalitäten für den Selbsttest verschärft: Für Kita, Friseur oder Tierpark reichen der "Zuhause-Test" und das dazugehörige Formular nicht mehr aus. Die neue Regelung tritt ab sofort in Kraft.

Wer bisher in Sachsen zum Friseur wollte, konnte zu Hause einen Selbsttest machen, das entsprechende Formular ausfüllen und im Haarstudio vorzeigen. Auch für andere Bereiche, zum Beispiel in der Kita, im Tierpark oder fürs Geschäft, war diese Prozedur ausreichend.

Wie Gesundheitsministerin Petra Köpping am Dienstag erklärte, reicht das ab sofort nicht mehr. Akzeptiert werden demnach nur noch Tests, die unter Aufsicht, durch geschultes Personal oder im Testzentrum durchgeführt werden. "Der Friseur muss also sehen, dass man diesen Test gemacht hat", sagte Köpping. Sie empfahl, den Selbsttest mitzunehmen und vor Ort durchzuführen. Grund für die Verschärfung sei die Bundesverordnung, der sich Sachsen beugen müsse. Diese Regelung sei inzidenzunabhängig, hieß es.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Meißen putzt sich raus

Meißen. Zum Sommerstart will die Stadt Meißen ihren alljährlichen Putztag nachholen, der im Frühjahr aufgrund der Schutzauflagen ausfallen musste. "Jeder putzt vor seiner Tür" heißt es diesmal. Wie wäre es also mit einer Putzaktion in der Kita, auf dem liebsten Wanderpfad, in der Kleingartenanlage auf dem Vereinsgelände, auf dem Kickerplatz oder einfach in der Nachbarschaft? Jeder und Jede kann mithelfen! Natürlich darf auch ein anderer Termin rund um den 19. Juni gewählt werden Trotz des Mottos werden alle Helfer natürlich mit den notwendigen Utensilien versorgt. Dafür sind folgende Treffpunkte vorgesehen:  9 Uhr Spielplatz an der Hohen Eifer9 Uhr Elbeparkplatz unterhalb der BeachBar9 Uhr Poststufen (Gang neben der Post9 Uhr Winterhafen (Elberadweg unterhalb der Elbtalbrücke) Dort werden Müllsäcke und Handschuhe an die Helfer verteilt. Die vollen Müllsäcke sollten nach Möglichkeit anschließend wieder an den Sammelstellen abgegeben werden. Sollten auf einer Tour bereits volle Säcke anfallen, die nicht bis zum Sammelpunkt getragen werden können, ist es auch möglich, den Bauhof unter: 0174/3300940 um Abholung zu bitten. Eine Verpflegung kann dieses Jahr auf Grund der aktuellen Situation nicht erfolgen. Dafür werden unter allen Teilnehmern wieder Meißen Gutscheine verlost. Dazu einfach ein „Beweisfoto“ von der Putzaktion mit Namen und Adresse an presse@stadt-meissen.de senden. Die Gewinner werden per Post informiert. Mit Zustimmung der Teilnehmer erscheint außerdem ein Bild von der Putzaktionen als Collage im Meißner Amtsblatt und auf den Internetplattformen der Stadt. (pm/Stadt Meißen)Zum Sommerstart will die Stadt Meißen ihren alljährlichen Putztag nachholen, der im Frühjahr aufgrund der Schutzauflagen ausfallen musste. "Jeder putzt vor seiner Tür" heißt es diesmal. Wie wäre es also mit einer Putzaktion in der Kita, auf dem…

weiterlesen