Asklepios 1 Kommentar

Asklepios Experten-Telefon am 21. April

Radeberg. Asklepios in Radeberg bietet hohe Expertise in der Altersheilkunde.

In letzter Zeit ist Opa so vergesslich geworden? Und Oma kann neuerdings kaum noch eine Kaffeetasse halten, ohne dass sie den Kaffee durch ihre zittrige Hand fast verschüttet? Wer sich solche oder ähnliche Sorgen macht oder an sich selbst derartige Veränderungen im Alter bemerkt, findet besonders fachlich kompetenten Rat bei Altersmedizinern, den sogenannten Geriatern – zum Beispiel in der Asklepios-ASB Klinik Radeberg.

In Radeberg leitet Chefarzt Dr. med. Josef Albin Nees als Internist nicht nur die Abteilung Innere Medizin, sondern ist als Psychiater, Psychoonkologe und Geriater erfahren in der ganzheitlichen Behandlung von altersspezifischen Leiden. Zudem profitieren die Patientinnen und Patienten von der Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden. Gemeinsam mit Prof. Stefan Bornstein, dem Direktor des Zentrums für Innere Medizin Radeberg sowie der Medizinischen Klinik III des Dresdner Universitätsklinikums, wird Dr. Nees wichtige Bereiche rund um die Altersmedizin voranbringen; die Patienten erhalten die Vorteile universitärer Kompetenz bei wohnortnaher Versorgung.

Zudem umfasst die Geriatrie bei Asklepios in Radeberg nicht nur die internistische und psychiatrische Medizin, sondern bezieht auch andere medizinische Fachbereiche ein, etwa die Neurologie. Neurologen sind Spezialisten für die Behandlungen von Krankheiten wie etwa Parkinson. Auch hier bietet die Asklepios-ASB Klinik Radeberg eine hohe Expertise. Seit Anfang April ist mit der Neurologin Dr. med. Nicole Richter eine neue Oberärztin der Geriatrie an Bord. Auch sie hat am Dresdner Universitätsklinikum jahrelang Erfahrung unter anderem in der Geriatrie gesammelt, die den Patienten der Radeberger Klinik jetzt zu Gute kommt.

Am 21. April können Sie Ihre Fragen rund um die geriatrische Medizin an Chefarzt Dr. Josef Albin Nees sowie an Oberärztin Dr. Nicole Richter unter der Telefonnummer 03528/459-5104 stellen. Die Experten sind von 16 bis 18 Uhr für Sie erreichbar und freuen sich auf Ihren Anruf.

Artikel kommentieren

Kommentar von Joseph Eisinger
Wie schön, von einem mir schon bekannten Lächeln in den Nachrichten angenehm überrascht zu werden!

Ich hatte die Ehre und Vergnügen, 2018 die Dr. Richter kennengelernt zu haben, als sie am Universitätsklinikum angestellt war. Wenn nur alle Ärzte ihre zauberhafte Wirkung besäßen!

Ich würde ihr sowohl mein Leben als auch die meiner Liebsten anvertrauen, das sage ich übrigens nicht leichthin- ich wünsche sehr, dass meine immer noch schmerzlich vermissten Großeltern, die beide an degenerativen Hirnerkrankungen verstorben waren, sich von so einer Sachkundigen behandeln lassen können hätten.