Polizei/tok

Einsatz in Königswartha: Polizei stellt Waffen sicher

Königswartha. Nach einem Hinweis eilten speziell geschulte Polizeikräfte am Dienstag zu einer Wohnung in Königswartha. Dort stellten sie Waffen und ein Funkgerät sicher.

Die Polizei in Hoyerswerda erhielt am Dienstag den Hinweis, das ein 63-Jähriger in seiner Wohnung in Königswartha eine Pistole habe. Da nach Einschätzung der Polizei die Gefahr bestand, dass der Mann die Waffe einsetze, eilten sofort sogenannte lebEL-Kräfte der Polizeidirektion Görlitz zu der Wohnung des Deutschen. Das sind speziell geschulte Polizeibeamte, welche bei lebensbedrohlichen Situationen tätig werden.

In der Wohnung fanden die Ordnungshüter eine Luftdruck-, eine Paintball- sowie eine Schreckschusswaffe. Außerdem stießen die Uniformierten auf ein Funkgerät der Freiwilligen Feuerwehr Wartha, das im September 2017 als gestohlen gemeldet worden war. Die Polizisten stellten die Waffen und das mutmaßliche Diebesgut sicher. Aufgrund gesundheitlicher Probleme brachten Rettungskräfte den Wohnungsinhaber schließlich in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen in diesem Fall übernahm die Kriminalpolizei. Sie prüft die strafrechtliche Relevanz des Vorfalls.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Freibadstart: Ab 6. Juni gehts schrittweise los

Dresden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude, Naturbad Mockritz,  Freibad Wostra und  Luftbad Dölzschen–  werden dann am Mittwoch, dem 10. Juni, folgen. Badespaß mit Einschränkungen Online-Tickets: Allerdings kann auf Grund der Hygiene- und Absandsregeln nur eine begrenzte Gästeanzahl im Bad toben. Um den Einlass in die Bäder soweit wie möglich kontaktlos zu gewährleisten, setzt die Dresdner Bäder GmbH auf das Online-Verkaufssystem, bereits jetzt auf der Internetseite im Webshop nutzbar ist. Das Online-Ticket hat Gültigkeit für den gewünschten Tag und garantiert den Zugang ins Bad. Familien- und Mehrfachkarten sowie Eintrittskarten zum Abendtarif können bis auf Weiteres nicht angeboten werden. Ermäßigungen entfallen derzeit auch. Hygiene: In festgelegten Badbereichen muss Mund- und Nasenschutz getragen werden. Die Sanitäranlagen (WC/Dusche) sind eingeschränkt nutzbar. Das geht noch nicht: Sportgeräte, Sonnenliegen, Saisonkabinen etc. können nicht gemietet werden. Sprungtürme und Wasserrutschen dürfen jedoch unter Beachtung der Abstandswahrung genutzt werden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude,…

weiterlesen