asl

Helfende Hände gesucht

Hoyerswerda. Ein Polizist wird schwer verletzt und seine Familie ist verzweifelt auf der Suche nach Handwerkern.

 Anfang September ereignete sich im Haselbachtal ein schwerer Unfall. Ein Mopedfahrer wollte sich einer Polizeikontrolle entziehen und verletzte dabei einen der Polizei-Beamten schwer. Sein Kollege meisterte die Situation so gut es ging, stand seinem Streifenpartner bei, rief Hilfe und behielt den Unfallfahrer im Auge. Der 32-jährige verunfallte Polizist wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Dresdner Uniklinik geflogen und sofort notoperiert. Weitere Operationen folgten, um die schweren Verletzungen zu behandeln.

Doch nicht nur der Polizist selbst hat mit den Folgen des Unfalls zu kämpfen. Auch seine Familie hat dieser Schicksalsschlag hart getroffen. Eric - der Papa, Hundebesitzer und begeisterte Harley-Fahrer - war gerade dabei, sich mit seiner Patchwork-Familie ein kleines Eigenheim zu schaffen. Und das mit ganz viel Eigenleistung. Doch trotz der schrittweisen Besserung seines Zustandes, für die unglaublich viel Geduld aufgebracht werden muss, ist an Umbauten am Haus noch lange nicht zu denken. 

Kurzerhand rief der immer noch geschockte Streifenkollege eine Spendenaktion ins Leben, um Eric und seiner Familie wenigstens die Last der Haussanierung von den Schultern zu nehmen. Und um die nun fehlende Eigenleistung durch Fachkräfte ersetzen zu lassen.
Mit vollem Erfolg! Innerhalb von zwei Wochen kam die erhoffte Summe zusammen. »Ich bin überwältigt von der Anteilnahme der Menschen und sehr dankbar für jede Spende und jedes offene Ohr«, so Erics Lebensgefährtin Carina.

Dennoch steht die junge Familie nunmehr vor einem neuen Problem. Durch die Spendenbereitschaft der Menschen können zwar die nötigen Sanierungsarbeiten bezahlt werden, es fehlt jedoch an Handwerkern, die die Aufträge übernehmen.
»Die Elektrik haben wir zum größten Teil selbst gemacht und für die Sanitäranlagen haben wir eine passende Firma gefunden«, erzählt Carina. »Am dringendsten brauchen wir aktuell Trockenbauer, um den Dachboden auszubauen. Danach steht der Feinschliff u.a. mit Malerarbeiten an.«
Auch wenn Carina auf die Unterstützung von Familie und Freunden zählen kann, braucht sie jetzt dringend fachmännische Hilfe, damit Eric in ein schönes Zuhause zurückkehren und sich ganz auf seine Genesung konzentrieren kann.

Handwerker, die die junge Patchwork-Familie unterstützen wollen, können sich per E-Mail an aktion@wochenkurier.info melden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.