Henry Gbureck

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 97

Hoyerswerda. Ein 87-jähriger Rentner setzte zwischen Hoyerswerda und Schwarze Pumpe zum Überholvorgang eines LKW an und übersah den Gegenverkehr... mit fatalen Folgen.

In Höhe des ehemaligen LKW-Rastplatzes auf der B 97 sind derzeit (Stand: Donnerstag, 19:30 Uhr) noch immer Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei mit der Beräumung der Unfallstelle beschäftigt.

 

Was war passiert? Polizei-Pressesprecherin Janet Kloß erklärt vor Ort: "Ein 87jähriger Rentner setzte auf der B97, Hoyerswerda Richtung Spremberg, zum Überholvorgang an. Er wollte einen LKW überholen und übersah dabei einen entgegen kommenden Opel Corsa. Der Fahrer des Corsa hatte keine Chance auszuweichen und prallte mit dem 87jährigen Skoda-Fahrer frontal zusammen. Auch ein dahinter fahrender Opel Astra hatte keine Chance mehr auszuweichen und prallte in die Unfallfahrzeuge. Dabei blieb der Astra-Fahrer unverletzt, die beiden Insassen des Skoda und die beiden Insassen des Opel Corsa wurden schwer verletzt." Dieter Kowark, Leiter der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda ergänzt: "Zwei Personen mussten durch die Berufsfeuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Von den Verletzten wurden zwei Personen ins Klinikum Hoyerswerda gebracht, zwei weitere mit Hubschraubern nach Cottbus und Senftenberg geflogen. Die Leitstelle erhielt den Notruf um 16.16 Uhr. Im Einsatz waren Kameraden der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt & Kühnicht, welche allerdings noch während der Anfahrt zu einem anderen Einsatzort (Hochhausbrand im Schweitzerhaus) umgeleitet wurden."

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.