Schon der Vorverkaufsstart zum 25. Theatersommer des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters in Bautzen war aufgrund der Corona-Krise anders als in den Vorjahren. Foto: Theater Bautzen

Alle Hoffnungen auf »Sherlock«

Bautzen. Während für das Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz/Zittau und die staatlichen Theater und Orchester bereits das vorzeitige Spielzeitende verkündet wurde, will man am Deutsch-Sorbischen Volkstheater in Bautzen noch nicht so schnell die Segel streichen.»Jede Chance, die sich unter Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen ergibt, werden wir nutzen. Deshalb haben wir unsere Spielzeit noch nicht vorzeitig beendet. Unsere Theatervorstellungen, inklusive Theatersommer, fallen zudem nicht in die Kategorie der Großveranstaltungen, da pro Vorstellung mit weniger als 1.000 Zuschauer geplant wird«, sagt Intendant Lutz Hillmann. Maßnahmenkatalog zur Durchführung von Theaterveranstaltungen Der Landesverband Sachsen im Deutschen Bühnenverein hat unter dem Vorsitz des Bautzener Intendanten einen Maßnahmenkatalog zur Durchführung von Theaterveranstaltungen unter Berücksichtigung von Sicherheitsmaßnahmen als Gesprächsangebot ans Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus gegeben. Ziel ist es, gemeinsam mit der Politik Konzepte hin zu einer schrittweisen Normalisierung zu entwickeln. Dabei habe die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter immer oberste Priorität.Jedoch betont Lutz Hillmann, dass sich gerade Theater und Kultureinrichtungen in dieser schwierigen Zeit einbringen können. Sie spielen eine wichtige Rolle in der Gesellschaft, sie bilden das Wesen unserer vielfältigen Gemeinschaft ab, können Halt geben und dabei helfen, wieder Hoffnung zu schöpfen. Theater sind Orte des Austausches, der Diskussion, der Begegnung, auf die die Menschen in den vergangenen Wochen verzichten mussten. Einen Anfang könnten Freiluftveranstaltungen, wie der Bautzener Theatersommer im Hof der Ortenburg machen. Statt der angedachten 998 Zuschauerplätze wurden dafür bisher nur 500 pro Veranstaltung verkauft, so dass zwischen den Besuchern ausreichend Sicherheitsabstand gewährleistet werden kann.Während für das Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz/Zittau und die staatlichen Theater und Orchester bereits das vorzeitige Spielzeitende verkündet wurde, will man am Deutsch-Sorbischen Volkstheater in Bautzen noch nicht so schnell die Segel…

weiterlesen