gb

4. Dresdner Pflegemesse

Pflege: Wir kümmern uns darum

Dresden. Wenn über Pflege geschrieben wird, dann viel zu oft negativ. Natürlich ist schon die Gegenwart voller Herausforderungen. Es gibt aber auch Menschen, die anpacken, Firmen, die an innovativen Konzepten feilen und Experten, die sich den Fragen der Zukunft stellen. Willkommen auf der Dresdner Pflegemesse Nummer 4!

Wie so oft, hat alles mit einer Idee angefangen – allerdings nicht in einer Garage, sondern in einem Büro beim WochenKurier.  »Als wir uns vor nahezu zehn Jahren erstmalig mit dem Gedanken einer eigenen Pflegemesse beschäftigt haben, war nicht daran zu denken, welche Dimension das Ganze annimmt«, erinnert sich WochenKurier-Verlagsleiterin Sina Häse. Aus der Idee wurde 2016 Realität. Zusammen mit der Bautzner Agentur OVWA öffnete die erste »Zukunft Pflege« am Dresdner Messering ihre Tore. 60 Aussteller waren bei der Premiere dabei. Ein Anfang.

Darum geht es

Seither wuchs nicht nur das Interesse auf Seiten der Firmen, sondern auch das der Besucher. Denn die »Zukunft Pflege« versteht sich einerseits als Branchentreff, andererseits eben auch als Verbrauchermesse. Hier treffen Angehörige und Pflegebedürftige auf die Angebote und Hilfen, die sie im Alltag brauchen, mitunter aber gar nicht kannten. Krankenhäuser, Pflegedienste, Reha-Zentren, Selbsthilfevereine bis hin zu Firmen, die sich auf barrierefreie bzw. behindertengerechte Umbauten spezialisiert haben, sind vertreten. Die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Pflegeberufen spielt ebenso eine Rolle, wie der Einsatz modernster Technik. Ein umfangreiches Vortragsprogramm gibt es auch. Inzwischen laufen die Vorbereitungen für die 4. Auflage der Dresdner Pflegemesse (31. August bis 1. September 2019) auf Hochtouren. Mit Staatssekretär Andreas Westerfellhaus nimmt erstmal der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung an der Messe teil. Fachleute der Branche, Politik und Wirtschaft werden zudem beim Pflege-Talk sich den Fragen der WochenKurier-Leser und Messe-Besucher stellen.

Ein absolutes Highlight wird die Vergabe der Pflege-Sterne. »Mit dem Titel `Superpfleger` bzw. `Superpflegerin` ehren wir Pflegekräfte, die mit außergewöhnlich viel Herz und Einsatzbereitschaft das Leben ihrer Patienten bereichern«, sagt WochenKurier-Verlagsleiter Torsten Berge. Die Aktion fand 2018 das erste Mal statt und wurde gleich mit dem »Durchblick-Preis« des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter ausgezeichnet.

Vorschläge für den diesjährigen Pflegestern nimmt der WochenKurier noch bis 12. Juli 2019 unter aktion@wochenkurier.info entgegen.

»Wir erleben inzwischen eine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, bei Institutionen und in der Politik, die wir ehrlich gesagt nicht erwartet hatten. Das zeigt uns, dass die Idee von damals goldrichtig war und nach wie vor den Bedarf der Menschen trifft«, meint Sina Häse. Schirmherrin der diesjährigen Pflegemesse ist Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch.

Weitere Infos für Aussteller

* Anmeldung und Informationen für Aussteller unter: ulrikemueller@dwk-verlag.de

Infos für Besucher

* 4. Dresdner Pflegemesse »Zukunft Pflege« am 31. August und 1. September, jeweils 10 bis 17 Uhr, in der Messe Dresden

* Eintritt: 6 Euro Erwachsene, 5 Euro ermäßigt, Kinder bis 14 Jahren frei

* Informationen unter: www.pflegemesse-dresden.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

SGD: Über­g­angs­ko­or­di­na­tor für Nach­wuchs Aka­de­mie

Dresden. Ver­eins­le­gen­de und Eh­ren­spiel­füh­rer Hans-Jür­gen „Han­si“ Krei­sche hat einen Ein­jah­res­ver­trag bis zum 30. Juni 2021 als haupt­amt­li­cher Über­g­angs­ko­or­di­na­tor im Nach­wuchs­be­reich der SG Dy­na­mo Dres­den un­ter­schrie­ben. Krei­sche, der in den letz­ten Jah­ren be­reits punk­tu­ell im Be­reich Scou­ting für den Leis­tungs­be­reich von Dy­na­mos Nach­wuchs Aka­de­mie ar­bei­te­te, wird ab so­fort die in­di­vi­du­el­le und sport­li­che Be­treu­ung der Per­spek­tiv­spie­ler über­neh­men so­wie als kom­mu­ni­ka­ti­ve Schnitt­stel­le zwi­schen Li­zenz- und Nach­wuchs­be­reich hin­sicht­lich der Per­spek­tiv­spie­ler fun­gie­ren. „Wir freu­en uns, dass wir mit Hans-Jür­gen Krei­sche ei­nen aus­ge­wie­se­nen Ex­per­ten als Über­g­angs­ko­or­di­na­tor ge­win­nen konn­ten, der zu­dem die Dy­na­mo-DNA in sich trägt. Ihm ob­liegt ab so­fort un­ter an­de­rem die Or­ga­ni­sa­ti­on und Ko­or­di­na­ti­on des Ta­len­te-Trai­nings mit den Per­spek­tiv­spie­lern der U19, U17 so­wie U16 und wird die­se eng in ih­rer Ent­wick­lung be­glei­ten“, er­klär­te Sport­ge­schäfts­füh­rer Ralf Be­cker. „Han­si“ war nicht nur ei­ner der bes­ten Dy­na­mo-Fuß­bal­ler al­ler Zei­ten, son­dern greift durch sei­ne Tä­tig­kei­ten als Trai­ner und im Scou­ting in den letz­ten Jahr­zehn­ten auf ei­nen enor­men Er­fah­rungs­schatz zu­rück. Un­se­re Nach­wuchs­spie­ler wer­den da­von ab so­fort noch mehr pro­fi­tie­ren“, so Jan Sei­fert, Nach­wuchs­lei­ter Sport. Auch „Han­si“ Krei­sche selbst zeigt sich vol­ler Vor­freu­de auf sei­nen neu­en Job als Über­g­angs­ko­or­di­na­tor: „Ich bin kei­ner, der ger­ne auf der fau­len Haut her­um­liegt und freue mich da­her sehr, nun die­se span­nen­de Tä­tig­keit mit jun­gen Ta­len­ten bei mei­nem Her­zens­ver­ein zu über­neh­men. In den Ge­sprä­chen mit Ralf Be­cker und Jan Sei­fert wur­de schnell klar, dass wir die glei­chen Vor­stel­lun­gen für die­se Auf­ga­be ha­ben. Ich muss­te da­her nicht lan­ge über­le­gen und freue mich sehr auf die Zu­sam­men­ar­beit.“ Hans-Jür­gen „Han­si“ Krei­sche ab­sol­vier­te von 1964 bis 1977 ins­ge­samt 344 Pflicht­spie­le für die SGD und er­ziel­te da­bei 188 Tore. Der 73-jäh­ri­ge Dresd­ner ist mit noch heu­te be­ein­dru­cken­de 131 Tref­fern in 234 Erst­li­ga­spie­len der er­folg­reichs­te Tor­schüt­ze in der Ära der DDR-Ober­li­ga für Dy­na­mo Dres­den.Nach sei­nem Kar­rie­re­en­de als Ak­ti­ver war Dy­na­mos Eh­ren­spiel­füh­rer un­ter an­de­rem als Trai­ner bei der SGD und als Scout für den Ham­bur­ger SV tä­tig. Als Spie­ler fei­er­te der Mit­tel­feld­spie­ler fünf Meis­ter­schaf­ten und ei­nen FDGB-Po­kal­sieg mit der SG Dy­na­mo Dres­den. Für die DDR-Aus­wahl ab­sol­vier­te Krei­sche ins­ge­samt 50 Län­der­spie­le (25 Tore). Er ge­wann 1972 die Bron­ze­me­dail­le im olym­pi­schen Fuß­ball­tur­nier und nahm mit der DDR-Na­tio­nal­mann­schaft an der Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft 1974 in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land teil. (pm/SG Dynamo Dresden)Ver­eins­le­gen­de und Eh­ren­spiel­füh­rer Hans-Jür­gen „Han­si“ Krei­sche hat einen Ein­jah­res­ver­trag bis zum 30. Juni 2021 als haupt­amt­li­cher Über­g­angs­ko­or­di­na­tor im Nach­wuchs­be­reich der SG Dy­na­mo Dres­den un­ter­schrie­ben. …

weiterlesen