gb

Adam Kiedewicz wechselt nach Dresden

Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Angreifer Adam Kiedewicz verstärkt. Der 21-Jährige mit polnischen Wurzeln kommt aus der Oberliga vom Krefelder EV, für den er in der abgelaufenen Saison in 39 Spielen 18 Tore erzielte und 14 Treffer vorbereitete. Er war damit viertbester Scorer seiner Mannschaft.

Geboren wurde Kiedewicz im polnischen Torun. Über den Nachwuchs der Kölner Haie kam er 2017 nach Krefeld. Für einen Einsatz bei den Pinguinen in der PENNY DEL sollte es noch nicht reichen. Dafür entwickelte sich Kiedewicz im Krefelder Nachwuchs stetig weiter. In den vergangenen beiden Spielzeiten in der Oberliga kommt der 21-Jährige in 81 Spielen auf 62 Punkte.

Adam Kiedewicz, Angreifer: „Ich freue mich auf die Chance bei den Dresdner Eislöwen zeigen zu können, was ich draufhabe. In den letzten beiden Jahren in der Oberliga konnte ich mich gut weiterentwickeln und jetzt wollte ich den nächsten Schritt mit einem Wechsel in die DEL2 machen. Die Eislöwen sind ein Club mit ambitionierten Zielen. Ich kann es kaum erwarten, richtig loszulegen.“

Matthias Roos, Sportdirektor: „Adam ist ein junger und talentierter Stürmer, der wunderbar in unsere Mannschaft passen wird. Was Lauf-, Stock- und Schusstechnik betrifft, wurde er bestens ausgebildet, weshalb er von seinen Fähigkeiten betrachtet alle Möglichkeiten hat. Umso glücklicher können wir uns schätzen, dass er sich für die Dresdner Eislöwen entschieden und einen Zweijahresvertrag bei uns unterschrieben hat. Um den nächsten Schritt zu gehen, muss er seine Zurückhaltung ablegen und seine gute Erziehung auf dem Eis hintenanstellen. Ich erwarte von ihm, dass er den Trainern vom ersten Eistraining an zeigt, welches Potential in ihm steckt.“

Aktueller Kader 2021/2022

Tor:

Nick Jordan Vieregge #29

Kristian Hufsky #38

Janick Schwendener #62

Verteidigung:

Nicklas Mannes #72

Bruno Riedl #75

Lucas Flade #58

Arne Uplegger #77

Mike Schmitz #95

Maximilian Kolb #28

Simon Karlsson #24

David Suvanto #33

Angriff:

Jordan Knackstedt #9

Timo Walther #18

Vladislav Filin #47

Tomáš Andres #92

Tom Knobloch #67

Matej Mrazek #21

Arturs Kruminsch #90

Yannick Drews #53

Jussi Petersen #14

Moritz Israel #12

Adam Kiedewicz #71

(pm/Dresdner Eislöwen)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.