gb

Bayreuth Tiger wird zum Dresdner Eislöwen

Ein echter Teamplayer für die Dresdner Eislöwen: Die Mannschaft für die Saison 2020/2021 erhält eine weitere Verstärkung. Stürmer Christian Neuert wird künftig das Trikot mit der Nummer 13 bei den Blau-Weißen tragen.

Der gebürtige Bayer kennt die zweite Liga bestens. Sein DEL2-Debüt gab Neuert in der Saison 2014/2015 bei den Eispiraten Crimmitschau. Zuvor feierte er die Oberliga-Meisterschaft mit den Hannover Scorpions. Noch während der Spielzeit 14/15 absolvierte er insgesamt 49 Partien für den DEL-Club aus Wolfsburg. In den darauffolgenden Jahren spielte der Mittelstürmer für Rosenheim, Weißwasser und Freiburg. Im Dezember 2019 wechselte Neuert von den Wölfen zu den Bayreuth Tigers und absolvierte 24 Spiele (3 Tore/2 Assists) für die Wagnerstädter.

Rico Rossi, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Mit der Verpflichtung von Christian Neuert ist unser Kader noch breiter aufgestellt. Er spielt dort, wo er gebraucht wird und besitzt einen sehr guten Schuss. Wir freuen uns auf die neue Saison mit ihm.“

Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Christian ist ein absoluter Teamplayer und stellt sich in jeder Situation in den Dienst der Mannschaft. Er bringt uns Stabilität in die Mannschaft und ist immer für eine Überraschung gut.“

Christian Neuert: „Ich kann es kaum erwarten, dass die Saison endlich beginnt, ich das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen kann und den Fans hoffentlich bald wieder Eishockeyspiele geboten werden. Vor allem die Freude über die anstehenden Derbys gegen Weißwasser ist bei mir sehr groß. Durch meinen besten Freund, Gustav Veisert, konnte ich die tolle Stadt bereits kennenlernen und habe über die Eislöwen sowie das Umfeld nur Gutes gehört. Teamziele zu erreichen steht bei mir an oberster Stelle und als Team wollen wir eine gute Saison spielen.“

(pm/Dresdner Eislöwen)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Familienhalloween auf der Hofewiese

Langebrück. Die Hofewiese in Langebrück lädt am kommenden Wochenende zum großen Familienhalloween ein. Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse geschnitzt, Gruselkerzen gebastelt und das gesamte Landgut ist aufwendig dekoriert. Erstmals lodern wieder die großen Feuertürme und es gibt Glühwein und Kinderpunsch. Höhepunkt ist der Samstag, 30. Oktober. Ab 12 Uhr können sich Kinder an mehreren Stationen schminken lassen und ab 16 Uhr lädt DJ Sven Parthum zur Monsterdisko in den Biergarten. Dabei kann man sich Mut antanzen, um mit Einbruch der Dunkelheit auf schaurig-schönen Gruselwanderungen in der Heide das Fürchten zu lernen. Womöglich trifft man sogar auf Hans Jagenteufel, den berüchtigten Reiter ohne Kopf. Die Sagengestalt treibt in dieser Zeit in der Dresdner Heide ihr Unwesen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Kostümierte Gäste sind sehr gern gesehen. Ausdrücklich werden wetterfestes Schuhwerk und entsprechende Kleidung empfohlen. Am Sonntag, 31. Oktober, geht Halloween dann weiter. Man kann wieder Kürbisse schnitzen und sich schminken lassen, 14 Uhr gibt’s Ponyreiten auf verkleideten Pferden mit der Reitschule von Claudia Bosert und dem Ponyhof Langebrück. Mit Halloween stellt die Hofewiese ihren Biergarten auf Winterbetrieb um. Ab November ist sie wochentags wieder geschlossen, hat aber an den Wochenenden, an allen Feiertagen, mit Ausnahme des 25. Dezembers, und zwischen den Jahren von 10 bis 17 Uhr geöffnet, an den Adventswochenenden auch länger.  Die Hofewiese in Langebrück lädt am kommenden Wochenende zum großen Familienhalloween ein. Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse…

weiterlesen