gb

Corona-Fall in Dresdner Kita

Dresden. In drei von fünf Schulen keine Quarantäne mehr für Schüler und Lehrer

In der städtischen Kindertageseinrichtung „Lisa“ in Friedrichstadt gab es am Donnerstag, 17. September, einen positiven Corona-Nachweis. Das Gesundheitsamt hat die Kontaktpersonen ermittelt. Die Kindertagesstätte und die Eltern sind informiert. 37 Kinder der betroffenen Gruppe und fünf Mitarbeiter bleiben bis Montag, 28. September, in häuslicher Quarantäne.

Infektionsgeschehen an Dresdner Schulen

  • 19. Grundschule „Am Jägerpark“: In einer 3. Klasse gab es am Freitag, 11. September, einen Corona- Fall. Für 23 Personen gilt die Quarantäne noch bis zum 23. September.
  • 62. Oberschule „Friedrich Schiller“: Am Dienstag, 15. September, gab es in einer sechsten und einer siebenten Klasse jeweils einen positiven Corona-Nachweis. 68 Personen befinden sich bis zum 28. September in häuslicher Quarantäne.

Quarantänezeiten vorbei:

St. Benno-Gymnasium: Hier gab es am Dienstag, 2. September, bei einem Schüler der elften Klasse einen positiven Test. Bis Mittwoch, 16. September, mussten 110 Personen in Quarantäne.
Gymnasium Cotta: Am Mittwoch, 7. September, wurde ein Schüler der 11. Klasse des Gymnasiums Cotta positiv auf das Corona-Virus getestet. Bis Mittwoch, 16. September, befanden sich insgesamt 103 Personen in Quarantäne.
25. Grundschule: Seit Freitag, 4. September bis Mittwoch 16. September waren die Schüler einer 3. Klasse sowie eine Lehrerin und eine Horterzieherin als Kontaktpersonen abgesondert, nachdem ein Kind positiv getestet wurde.

(pm/Landeshauptstadt Dresden)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.