gb

Das ist das neue Eislöwen-Team

Drei Goalies, neun Verteidiger und 14 Stürmer

So langsam geht es wieder los. Die Dresdner Eislöwen hatten heute (19. August) Pressevertreter und Fotografen zum Fotoshooting auf Schloss Albrechtsberg geladen. Mitarbeiter der Blau-Weißen hatten bereits vor Ort alles für das Teamfoto und die Einzelportraits vorbereitet.

Das Team von Cheftrainer Andreas Brockmann, darunter 18 Neuverpflichtungen, wurde standesgemäß im Eislöwenbus zum Schloss chauffiert. Vor Ort angekommen stiegen die Eislöwen, natürlich in fast kompletter "Uniform", die sie sonst nur auf dem Eis tragen (selbst die Schlittschuhe hatten sie an), aus und platzierten sich fürs Teamfoto.

Wir waren beim Fotoshooting dabei und haben ein paar Impressionen mitgebracht. 

Aufstellung Mannschaftsfoto:

Hintere Reihe von links: Lucas Flade, Adam Kiedewicz, Leon Fern, Bruno Riedl, Moritz Israel, Jussi Petersen, Matej Mrazek, Teambetreuer Lennart Halling

Mittlere Reihe von links: Tomas Andres, Timo Walther, Vladislav Filin, Tom Knobloch, Maximilian Kolb, Arne Uplegger, Nicklas Mannes, Mike Schmitz, Philipp Kuhnekath, Yannick Drews

Vordere Reihe von links: Nick Jordan Vieregge, Johan Porsberger, David Rundqvist, Jordan Knackstedt, Cheftrainer Andreas Brockmann, Janick Schwendener, Co-Trainer Petteri Kilpivaara, Simon Karlsson, David Suvanto, Arturs Kruminsch, Kristian Hufsky

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Familienhalloween auf der Hofewiese

Langebrück. Die Hofewiese in Langebrück lädt am kommenden Wochenende zum großen Familienhalloween ein. Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse geschnitzt, Gruselkerzen gebastelt und das gesamte Landgut ist aufwendig dekoriert. Erstmals lodern wieder die großen Feuertürme und es gibt Glühwein und Kinderpunsch. Höhepunkt ist der Samstag, 30. Oktober. Ab 12 Uhr können sich Kinder an mehreren Stationen schminken lassen und ab 16 Uhr lädt DJ Sven Parthum zur Monsterdisko in den Biergarten. Dabei kann man sich Mut antanzen, um mit Einbruch der Dunkelheit auf schaurig-schönen Gruselwanderungen in der Heide das Fürchten zu lernen. Womöglich trifft man sogar auf Hans Jagenteufel, den berüchtigten Reiter ohne Kopf. Die Sagengestalt treibt in dieser Zeit in der Dresdner Heide ihr Unwesen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Kostümierte Gäste sind sehr gern gesehen. Ausdrücklich werden wetterfestes Schuhwerk und entsprechende Kleidung empfohlen. Am Sonntag, 31. Oktober, geht Halloween dann weiter. Man kann wieder Kürbisse schnitzen und sich schminken lassen, 14 Uhr gibt’s Ponyreiten auf verkleideten Pferden mit der Reitschule von Claudia Bosert und dem Ponyhof Langebrück. Mit Halloween stellt die Hofewiese ihren Biergarten auf Winterbetrieb um. Ab November ist sie wochentags wieder geschlossen, hat aber an den Wochenenden, an allen Feiertagen, mit Ausnahme des 25. Dezembers, und zwischen den Jahren von 10 bis 17 Uhr geöffnet, an den Adventswochenenden auch länger.  Die Hofewiese in Langebrück lädt am kommenden Wochenende zum großen Familienhalloween ein. Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse…

weiterlesen