gb

2. Dresdner Pflegemesse

Dresden. Am 2./3. September veranstalten WochenKurier und Agentur OVWA die Dresdner Pflegemesse.

 Im Herbst 2016 feierte die erste vom WochenKurier Lokalverlag und der Oberlausitzer Veranstaltungs- und Werbeagentur (OVWA) organisierte Fachmesse zu diesem Thema in Dresden Premiere, im März 2017 fand diese Messe erstmals in Cottbus statt. Schon 2015 und 2016 stellten wir gemeinsam in Löbau eine Pflegemesse auf die Beine. Die Resonanz seitens Aussteller und Besucher zeigte jedes Mal: Das Thema brennt allen unter den Nägeln.

Die Premiere der Fachmesse vergangenes Jahr in Dresden mit rund 60 Ausstellern sowie die jüngste Messe in Cottbus mit 70 Ausstellern verdeutlichten es einmal mehr: Das Thema Pflege beschäftigt alle. Und zwar nicht nur diejenigen Firmen und Institutionen, die tagtäglich damit zu tun haben, weil sie Pflege leisten, also Pflegedienste erbringen. Sondern auch immer mehr Familien, in denen Menschen leben, die auf Pflegeleistungen angewiesen sind. Die Fachvorträge, die Vorführungen spezieller Technik sowie die Podiumsdiskussionen zum Thema waren stets gut besucht. Für Firmen ist die Messe zudem ein sehr gutes Podium, um ihre Angebote zu präsentieren – vom barrierefreien Bauen über das seniorengerechte Sanieren von Wohnungen und Eigenheimen bis hin zu Hilfen im Alltag wie Treppenlifte oder modifizierte Fahrzeuge für mobilitätseingeschränkte Menschen.

Unterdessen haben die Vorbereitungen für die 2. Dresdner Pflegemesse, die am 2. und 3. September in der Messe Dresden stattfindet, längst begonnen. Das Schwerpunktthema lautet dieses Mal „Ernährungsratgeber und Bewegung". Über 40 Aussteller haben bereits fest zugesagt.

Das Thema Pflege wird aber auch in den drei Schwerpunktbereichen „Pflege/Betreuung", „Bauen/Wohnen" und „Beruf/Aus- und Weiterbildung" beleuchtet. Vor allem der letztgenannte Bereich behandelt die Kernfrage der Zukunft: Wird es in den kommenden Jahren ausreichend Pflegekräfte in der Region geben, um dem steigenden Pflegebedarf einer alternden Gesellschaft gerecht zu werden? Was können/müssen Pflegedienste und Krankeneinrichtungen tun, um gutes Personal zu halten beziehungsweise zu bekommen? Welche Anforderungen stellt eine Tätigkeit in der Pflegebranche? Aus- und Weiterbildungsinstitutionen werden hier die gesamte Bandbreite der beruflichen Möglichkeiten vorstellen, für Pflegedienstunternehmen, Rehaeinrichtungen und Pflegeheime ist die Messe eine gute Gelegenheit, um Arbeitskräfte zu werben.

Pünktlich zur 2. Dresdner Pflegemesse wird der 2. Pflegeführer der Region erscheinen. Die Broschüre wird auf der Messer verteilt und in über 200 ausgewählten Apotheken erhältlich sein. (cpö)

Kontaktperson: marcofischer@cwk-verlag.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.