gb

Dixiebahnhof stellt Betrieb ein

Durch steigende Infektionszahlen und damit verbundene Absagen von Künstlern aufgrund Quarantänemaßnahmen und Reiseeinschränkungen, zwingen die Verantwortlichen des Dixiebahnhofes, den Betrieb vorübergehend einzustellen.

Das Hygienekonzept zur Wiederaufnahme des Betriebes am 5. September basierte auf Infektionszahlen des Monats August.

Die vorübergehende Einstellung des Betriebes wurde im Verein diskutiert und mehrheitlich beschlossen.

Nur so kann man auf die ständig veränderliche Infektionslage und daraus resultierenden Anforderungen und Vorschriften reagieren.

Aktuelle Informationen auch hier: www.dixiebahnhof.de

Kartenrücknahme erfolgt an der jeweiligen Vorverkaufskasse oder an der Abendkasse von 19 bis 20 Uhr des Veranstaltungstages. Beziehungsweise werden online rückabgewickelt. 

(pm/Dixiebahnhof Dresden)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.