Carola Pönisch

Dresdner Zoo lädt zum Zootag ein

Dresden. Wie wird das Futter für die Tiere im Zoo Dresden zubereitet? Was machen Zoogärtner und Zootechniker? Wie sieht es in der Zootierarztpraxis aus? Antworten darauf gibt's am 15. September.

Wer den Zoo Dresden einmal ganz genau unter die Lupe nehmen möchte, sollte am 15. September von 8 bis 17 Uhr beim diesjährigen Zootag vorbei kommen. Tierreviere und Abteilungen haben sich viele Aktionen ausgedacht. So können Besucher das umgebaute Antilopenhaus bei einer historischen Führung erkunden oder einen Blick in die Zootierarzt-Praxis werfen. Bei den Elefanten gibt es einen Revierrundgang (ohne Tierkontakt) und die Futtermeisterei öffnet die Tore. Zudem kann man die Fahrzeuge der Zoogärtner inspizieren oder mit den Azubis einen Tierpflegerparcours absolvieren.

Auch tierisch ist eine Menge los. Über 20 spannende Tierpfleger-Treffpunkte warten auf die Besucher. Frühaufsteher können von 8 bis 10Uhr bei der Futterzubereitung für die Vögel dabei sein. Wer handwerklich geschickt ist, kann mit den Technikern Tierbeschäftigungen bauen, die anschließend bei einigen Tiertreffpunkten zum Einsatz kommen.

Auf der Artenschutz-Entdeckerwiese wartet Zooimker René Blümel mit Anschauungsmaterialien und Infos zum Thema Bienen. Die BioDiversa gUG informiert über traditionelles, samenfestes Saatgut und bastelt mit den Kindern Samenbomben. Das Jugendökohaus Dresden stellt sein Projekt „Schlangen – Faszination im Schuppenkleid" vor und die Zooscouts informieren über den Roten Panda und das Artenschutzprojekt Red Panda Network.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Kader-News: Filin kehrt zu Eislöwen zurück

Dresden. Vladislav Filin wird in der neuen Saison wieder das Eislöwen-Trikot mit der Nummer 47 tragen. Der Stürmer stand bereits in der Saison 2015/2016 für Dresden auf dem Eis und sorgte, unter anderem im Viertelfinale gegen Bremerhaven, für wichtige Tore. Am Ende erreichten die Blau-Weißen das Halbfinale. Seine Ausbildung genoss der jetzt 25-Jährige bei den Eisbären Berlin. Durch die damalige Kooperation zwischen den beiden Clubs konnte Filin für die Sachsen auflaufen und in Dresden Spielpraxis sammeln. In den letzten Jahren spielte der Linksschütze sowohl für DEL- als auch DEL2-Clubs. Seit der Saison 2018/2019 stand Filin in Straubing unter Vertrag und erhielt in seinem ersten Jahr bei den Tigers auch eine Förderlizenz für den Deggendorfer SC. Nun kehrt „Vlad“ wieder in seine alte Wirkungsstätte zurück und wird für die Eislöwen auf Torejagd gehen. Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Wir freuen uns, dass Vladislav sich für uns entschieden hat. Er kennt Dresden und bringt sehr viel Geschwindigkeit in die ersten beiden Reihen. Die Mannschaft bekommt durch Ihn viel Qualität dazu.“ Vladislav Filin: „Wenn ich an meine Zeit in Dresden zurückdenke, habe ich nur gute Erinnerungen an die Fans, den Club und die Stadt. Die Eislöwen waren meine erste Wahl in der DEL2, denn ich habe mich nicht nur direkt wohlgefühlt, sondern ich weiß auch, dass wir als Team hier etwas erreichen können. Meine Freude wieder das Eislöwen-Trikot zu tragen, ist sehr groß. Außerdem kann ich es kaum erwarten, bald wieder auf das Eis zu gehen.“ (pm/Dresdner Eislöwen)Vladislav Filin wird in der neuen Saison wieder das Eislöwen-Trikot mit der Nummer 47 tragen. Der Stürmer stand bereits in der Saison 2015/2016 für Dresden auf dem Eis und sorgte, unter anderem im Viertelfinale gegen Bremerhaven, für wichtige Tore.…

weiterlesen