gb

Eislöwe Betzold beendet Karriere als Eishockey-Profi

20-Jähriger fokussiert sich auf sein Medizin-Studium

Erik Betzold hat am Sonntag, 29. November, gegen Ravensburg sein letztes Spiel als Eishockey-Profi absolviert. Der gebürtige Nordhausener hat sich nach reiflichen Überlegungen dazu entschieden, seine Profi-Karriere zu beenden. Betzold wird sich voll und ganz auf sein Studium konzentrieren. In Homburg im Saarland hat er einen Studienplatz für Human-Medizin.

Die Dresdner Eislöwen bedanken sich bei Erik Betzold für seinen Einsatz im blau-weißen Trikot und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Der Vertrag mit dem 20-Jährigen wurde aufgehoben.

Erik Betzold: „Es war keine einfache Entscheidung aufzuhören, denn ich liebe den Eishockeysport. Ich musste sie aber für mich treffen und habe mich für das Medizin-Studium entschieden. Die Gespräche mit den Eislöwen waren offen und ehrlich und ich möchte mich bedanken, dass ich hier eine Chance bekommen habe. Ich wünsche dem Team für die weitere Saison alles Gute und viel Erfolg.“

Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Erik ist ein intelligenter junger Mann, der sich bewusst für sein Studium entschieden hat. Sportlich ist es für uns natürlich sehr schade. Er wird uns als Mitspieler und als Mensch fehlen. Im Grunde kann man ihm zu dieser Entscheidung für sein weiteres Leben aber gratulieren und wir wünschen ihm nur das Beste.“

(pm/Dresdner Eislöwen)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.