gb

Eislöwen gleichen Pre-Playoff-Serie aus

Dresden. Die Dresdner Eislöwen haben das zweite Spiel der Pre-Playoffserie mit 4:3 (1:1; 2:1; 0:1; 1:0) nach Verlängerung gewonnen.

Vor 2.828 Zuschauern brachte Nick Huard den Gastgeber in Unterzahl in Führung (1.), doch Samuel Soramies nutzte eine Powerplaysituation zum Ausgleich (3.). Der zweite Abschnitt begann mit einem weiteren Überzahltreffer von Roope Ranta (22.). Aber Dresden legte durch Stefan Della Rovere (23.) sofort nach. Aleksejs Sirokovs (30.) war im Verlauf des Drittels erneut für Dresden erfolgreich. Doch abermals glich Heilbronn im Schlussdrittel durch Kyle Helms aus (54./PP), so dass die Entscheidung in der Verlängerung fallen musste. Timo Walther markierte den spielentscheidenden Treffer.

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Unser Team hat sich heute an die Vorgaben gehalten. Es war von beiden Seiten eine harte Partie, ein echtes Playoff-Spiel. Die Mannschaften haben bis zum Schluss gekämpft, wollten das Spiel unbedingt für sich entscheiden und haben sich nicht aufgegeben. Ein ähnliches Spiel erwarte ich auch am Dienstag."

Falken-Coach Alexander Mellitzer: "Ich kann mich kurz fassen: So, wie wir heute aufgetreten sind, kann man in den Playoffs nicht auftreten. Wir hatten Glück, dass uns die Special Teams im Rennen gehalten haben. Am Dienstag müssen wir uns zu Hause von einer besseren Seite zeigen, wenn wir die Serie für uns entscheiden wollen."

Das dritte und entscheidende Spiel in der Pre-Playoffserie bestreiten die Dresdner Eislöwen am Dienstag, 12. März, 20 Uhr, bei den Heilbronner Falken. (pm) 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Meißen putzt sich raus

Meißen. Zum Sommerstart will die Stadt Meißen ihren alljährlichen Putztag nachholen, der im Frühjahr aufgrund der Schutzauflagen ausfallen musste. "Jeder putzt vor seiner Tür" heißt es diesmal. Wie wäre es also mit einer Putzaktion in der Kita, auf dem liebsten Wanderpfad, in der Kleingartenanlage auf dem Vereinsgelände, auf dem Kickerplatz oder einfach in der Nachbarschaft? Jeder und Jede kann mithelfen! Natürlich darf auch ein anderer Termin rund um den 19. Juni gewählt werden Trotz des Mottos werden alle Helfer natürlich mit den notwendigen Utensilien versorgt. Dafür sind folgende Treffpunkte vorgesehen:  9 Uhr Spielplatz an der Hohen Eifer9 Uhr Elbeparkplatz unterhalb der BeachBar9 Uhr Poststufen (Gang neben der Post9 Uhr Winterhafen (Elberadweg unterhalb der Elbtalbrücke) Dort werden Müllsäcke und Handschuhe an die Helfer verteilt. Die vollen Müllsäcke sollten nach Möglichkeit anschließend wieder an den Sammelstellen abgegeben werden. Sollten auf einer Tour bereits volle Säcke anfallen, die nicht bis zum Sammelpunkt getragen werden können, ist es auch möglich, den Bauhof unter: 0174/3300940 um Abholung zu bitten. Eine Verpflegung kann dieses Jahr auf Grund der aktuellen Situation nicht erfolgen. Dafür werden unter allen Teilnehmern wieder Meißen Gutscheine verlost. Dazu einfach ein „Beweisfoto“ von der Putzaktion mit Namen und Adresse an presse@stadt-meissen.de senden. Die Gewinner werden per Post informiert. Mit Zustimmung der Teilnehmer erscheint außerdem ein Bild von der Putzaktionen als Collage im Meißner Amtsblatt und auf den Internetplattformen der Stadt. (pm/Stadt Meißen)Zum Sommerstart will die Stadt Meißen ihren alljährlichen Putztag nachholen, der im Frühjahr aufgrund der Schutzauflagen ausfallen musste. "Jeder putzt vor seiner Tür" heißt es diesmal. Wie wäre es also mit einer Putzaktion in der Kita, auf dem…

weiterlesen