gb

Eislöwen trennen sich von Cheftrainer

Dresden. Die Dresdner Eislöwen haben die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Jochen Molling nach einem Gespräch am Montagabend beendet. Die Leitung des Trainings übernimmt bis auf Weiteres der bisherige Co-Trainer Petteri Kilpivaara. Ihm zur Seite stehen Athletiktrainer Niels Böttger und Torwarttrainer David Schulze.

Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth: „Wir haben gehofft, dass die vor zwei Wochen getroffenen Maßnahmen entsprechende Impulse freisetzen. Im ersten Schritt ist dies auch passiert. Wir konnten in Deggendorf und gegen Kaufbeuren teils knappe Erfolge feiern. Diese – und das hat sich gegen Freiburg und Kassel am vergangenen Wochenende leider auch im Ergebnis gezeigt – waren aber nicht auf einem stabilen Fundament gebaut. Die Mannschaft hat sich gegen die Krise gestellt, gekämpft, aber sie hat es nicht geschafft dies über 60 Minuten aufs Eis zu bringen. Die Tore fallen auf symptomatische Art und Weise. Gerade nach dem Spiel gegen Kassel hat man die Leere im Kopf einiger Spieler gespürt. Wir sind an einem Punkt, an dem wir alle Parameter auf null setzen müssen. Jeder Spieler muss sich bei einem neuen Cheftrainer neu beweisen. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuer Chefarzt für Chirurgie

Pirna. Dr. med. Jakob Dobroschke hat am 1. Juli die Nachfolge als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie, Proktologie am Helios Klinikum Pirna von Dr. med. Judith Stiebitz angetreten. Die langjährige Chefärztin geht in ihren wohlverdienten Ruhestand. Dr. Stiebitz etablierte im Pirnaer Klinikum die moderne Viszeralchirurgie sowie die Koloproktologie und koordinierte das zertifiziertes Darmzentrum. »Wir bedanken uns bei ihr herzlich für ihr langjähriges Engagement und ihre fachliche Expertise als Chefärztin der Allgemein- und Viszeralchirurgie in den letzten 17 Jahren hier in Pirna«, so Dr. Katrin B. Möller, Klinikgeschäftsführerin im Helios Klinikum Pirna.Dr. Dobroschke wurde in Lich geboren und absolvierte sein Medizinstudium an der Universität Regensburg. Er wechselt von der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Dresden »Carl Gustav Carus« nach Pirna. Sein Ziel ist es, den Fachbereich auch in den nächsten Jahren auf höchstem Niveau weiterzuentwickeln und auszubauen. Als Facharzt für Chirurgie und Facharzt für Viszeralchirurgie mit den Zusatzbezeichnungen spezielle Viszeralchirurgie und Intensivmedizin hat  er große operative Erfahrungen in allen Gebieten seiner Disziplin. Neben der Bauchchirurgie liegen die Schwerpunkte des 42-jährigen in der chirurgischen Behandlung von Darmkrebserkrankungen, in der Leberchirurgie und in minimalinvasiven Operationstechniken. »Wir freuen uns sehr, dass wir mit Dr. Dobroschke einen erfahrenen Mediziner für die Behandlung unserer Patienten in der Klinik für Chirurgie I gewinnen konnten«, sagt Dr. MöllerDr. med. Jakob Dobroschke hat am 1. Juli die Nachfolge als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie, Proktologie am Helios Klinikum Pirna von Dr. med. Judith Stiebitz angetreten. Die langjährige Chefärztin geht in…

weiterlesen