as

Elberadweg wächst um 1.000 Meter

Dresden. Der rechtsseitige Elberad- und Wanderweg zwischen der Bundesautobahn A4 und Altkaditz ist fertig. Doch wie gelangt man dort hin?

Der Abschnitt ist Teil des überregionalen »SachsenNetz Rad« sowie des Radverkehrskonzeptes der Stadt Dresden. »Der jetzt fertiggestellte rund ein Kilometer lange Abschnitt hat aufgrund des Anschlusses an die Elbequerung eine wichtige Netzfunktion«, erklärt Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain.

Während der Radweg auf der linken Seite durchgängig ausgebaut ist, gibt es rechtsseitig der Elbe noch einige Netzlücken und nicht ausgebaute Abschnitte. Als nächstes soll die Lücke zwischen Autobahnbrücke und Flügelwegbrücke geschlossen werden, wobei dabei die Landestalsperrenverwaltung Bauherr ist. Die Stadt arbeitet unterdessen am Bebauungsplan für den Abschnitt zwischen Flügelwegbrücke und Rethelstraße (Gelände des ehemaligen Dampfkessel- /Transformatorenbau).

Erreichbar ist das neue Teilstück entweder über einen unbefestigten Weg ab der Flügelwegbrücke oder aus Richtung Briesnitz/Kemnitz (andere Elbseite) über den Geh- und Radweg neben der Autobahnbrücke A4. Aus Richtung Radebeul befindet sich die Zufahrt etwa in der Mitte des Dorfangers von Altkaditz (rechts).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Dynamo Dresden verlängert mit Torhüter-Duo

Dresden. Die SG Dy­na­mo Dres­den hat die Ver­trä­ge von Pa­trick Wie­gers und Ste­fan Kie­fer je­weils bis zum 30. Juni 2021 ver­län­gert. „Ich freue mich sehr, dass wir Pa­trick Wie­gers und Ste­fan Kie­fer für die kom­men­de Sai­son an uns bin­den konn­ten. So­wohl ‚Wie­ge’ mit sei­ner sechs­jäh­ri­gen Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit als auch Ste­fan als auf­stre­ben­des Ta­lent aus der ei­ge­nen Ju­gend tra­gen Dy­na­mo im Her­zen und ver­kör­pern bei­de auf ihre Art ge­nau das, was wir auf der Tor­hü­ter­po­si­ti­on als Er­gän­zung zu Ke­vin Broll noch be­nö­tigt ha­ben“, er­klär­te Dy­na­mos Sport­ge­schäfts­füh­rer Ralf Be­cker. „Die Stadt und der Ver­ein sind für mei­ne Fa­mi­lie und mich zu ei­ner zwei­ten Hei­mat ge­wor­den. Des­halb freue ich mich un­ge­mein hier zu blei­ben und möch­te im kom­men­den Jahr da­bei mit­hel­fen, dass Dy­na­mo wie­der ma­xi­mal er­folg­reich spielt“, sag­te Pa­trick Wie­gers zu sei­ner Ver­län­ge­rung. Der 30-Jäh­ri­ge ist seit 2014 Be­stand­teil des Pro­fi-Ka­ders der Sport­ge­mein­schaft und un­ter­schrieb sein neu­es Ar­beits­pa­pier zu­dem mit ei­ner Op­ti­on auf Ver­län­ge­rung. Auch Ste­fan Kie­fer zeig­te sich er­freut über die Ver­trags­ver­län­ge­rung bei der SGD und blickt fo­kus­siert in die Zu­kunft. „Ich bin sehr glück­lich, dass ich mei­nen Ent­wick­lungs­pro­zess wei­ter­hin bei Dy­na­mo Dres­den vor­an­brin­gen kann und wer­de mich voll mo­ti­viert in die Trai­nings­ar­beit wer­fen“, so der 19-Jäh­ri­ge, der be­reits in der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit re­gel­mä­ßig bei den Pro­fis mit­trai­nier­te. (pm/SG Dynamo Dresden)Die SG Dy­na­mo Dres­den hat die Ver­trä­ge von Pa­trick Wie­gers und Ste­fan Kie­fer je­weils bis zum 30. Juni 2021 ver­län­gert. „Ich freue mich sehr, dass wir Pa­trick Wie­gers und Ste­fan Kie­fer für die kom­men­de Sai­son an uns bin­den…

weiterlesen