Carola Pönisch

Filmnächte am Elbufer starten am 1. Juli

Dresden. In diesem Jahr begeht die Veranstaltungsreihe ihr 30jähriges Bestehen. Grund zum Feiern - trotz Corona. Die Filmnächte finden vom 1. Juli bis 5. September statt.

66 Veranstaltungstage mit großen Filmen und tollen Künstlern sind geplant - und auch wenn noch nicht feststeht, wann Sarah Conner und Roland Kaiser auftreten: Die Dirty Dancing Night ist gesetzt.

Am genauen Filmprogramm wird gerade hinter den Kulissen fleißig gearbeitet. Einige Veranstaltungen auf der Bühne am Elbufer stehen indes bereits fest. Helge Schneider (16. Juli) wird genauso dabei sein wie Anna Mateur (4. Juli), Reinhold Messner (5. August), Tiere streicheln Menschen (8. August) und Joey Kelly (19. August). Und auch auf den Comedy Slam Royal darf man sich 2021 wieder freuen, er wird am 29. Juli stattfinden.

Expansion von der Elbe ins ganze Land

Aktuell arbeitet das Organisationsteam auch an der Saisonvorbereitung für die Standorte in Schwarzkollm und Leipzig. An der Krabat-Mühle konnten im letzten Jahr  6.500 Zuschauer begrüßent werden. In Leipzig an der Pferderennbahn im Scheibenholz, wird es in diesem Jahr wieder die "Filmnächte Leipzig" geben. Über 30 Veranstaltungstage sind geplant.

Auch deutschlandweit sind die Filmnächte aktiv. "Wir haben in Berlin eine eigene Vermarktunga agentur für Kinowerbung in Freiluftkinos gegründet. Die "Super 8" kümmert sich um alle Standorte in Deutschland, die ein Open Air Kino anbieten. Derzeit sind das etwa 50 Locations. In enger Zusammenarbeit mit der der NEOVAUDE GmbH lassen wir zudem gerade das größte OpenAir Kino im Ruhrgebiet entstehen. Mit dem Standort Dortmund kommen wir unserem Ziel, Filmnächte in ganz Deutschland zu organisieren, wieder einen Schritt näher", so Filmnächte-Sprecherin Daniela Möckel.

Weitere Infos:

Filmnächte am Elbufer Dresden

Filmnächte Leipzig

Filmnächte Schwarzkollm

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Meißen putzt sich raus

Meißen. Zum Sommerstart will die Stadt Meißen ihren alljährlichen Putztag nachholen, der im Frühjahr aufgrund der Schutzauflagen ausfallen musste. "Jeder putzt vor seiner Tür" heißt es diesmal. Wie wäre es also mit einer Putzaktion in der Kita, auf dem liebsten Wanderpfad, in der Kleingartenanlage auf dem Vereinsgelände, auf dem Kickerplatz oder einfach in der Nachbarschaft? Jeder und Jede kann mithelfen! Natürlich darf auch ein anderer Termin rund um den 19. Juni gewählt werden Trotz des Mottos werden alle Helfer natürlich mit den notwendigen Utensilien versorgt. Dafür sind folgende Treffpunkte vorgesehen:  9 Uhr Spielplatz an der Hohen Eifer9 Uhr Elbeparkplatz unterhalb der BeachBar9 Uhr Poststufen (Gang neben der Post9 Uhr Winterhafen (Elberadweg unterhalb der Elbtalbrücke) Dort werden Müllsäcke und Handschuhe an die Helfer verteilt. Die vollen Müllsäcke sollten nach Möglichkeit anschließend wieder an den Sammelstellen abgegeben werden. Sollten auf einer Tour bereits volle Säcke anfallen, die nicht bis zum Sammelpunkt getragen werden können, ist es auch möglich, den Bauhof unter: 0174/3300940 um Abholung zu bitten. Eine Verpflegung kann dieses Jahr auf Grund der aktuellen Situation nicht erfolgen. Dafür werden unter allen Teilnehmern wieder Meißen Gutscheine verlost. Dazu einfach ein „Beweisfoto“ von der Putzaktion mit Namen und Adresse an presse@stadt-meissen.de senden. Die Gewinner werden per Post informiert. Mit Zustimmung der Teilnehmer erscheint außerdem ein Bild von der Putzaktionen als Collage im Meißner Amtsblatt und auf den Internetplattformen der Stadt. (pm/Stadt Meißen)Zum Sommerstart will die Stadt Meißen ihren alljährlichen Putztag nachholen, der im Frühjahr aufgrund der Schutzauflagen ausfallen musste. "Jeder putzt vor seiner Tür" heißt es diesmal. Wie wäre es also mit einer Putzaktion in der Kita, auf dem…

weiterlesen