Carola Pönisch

Gammelhochhaus zugemauert

Das Gammelhochhaus Grunaer Straße 5 am Pirnaischen Platz macht immer noch einen tristen, verlassenen Eindruck. Schon seit 2018 steht es leer, nachdem die Stadt eine weitere Nutzung verbot und die letzten verbliebenen Mieter ausziehen mussten.

Doch ganz verlassen war das 1966 gebaute Hochhaus mit seinen 188 Wohnungen offenbar nie, immer wieder zeugten seit der Räumung offenstehende Fenster und Balkontüren und nicht zuletzt ein Brand im Oktober 2019 von illegaler Nutzung. Deshalb hat die Firma Jäger Bau Dienstleistungen aus Berlin Anfang Februar auch das Haus beräumt und den Hauseingang zumauert. Die Arbeiten seien im Auftrag des Eigentümers erfolgt. Das ist seit 2017 die eigens dafür gegründete Firma Creo 7 gmbH, die ihren Sitz aber inzwischen nach Schönefeld verlegt hat.

Für das Hochhaus erteilte die Stadt übrigens bereits Ende Oktober 2018 eine Baugenehmigung für die  umfassende Sanierung. Das Zumauern weist nicht auf einen schnellen Baustart hin.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.