gb

Heute Löwen-Duell in der EVA

Die Dresdner Eislöwen empfangen heute die Tölzer Löwen in der EVA (EnergieVerbund Arena). Eislöwen Cheftrainer Rico Rossi muss weiterhin auf den Einsatz von Verteidiger Sebastian Zauner verzichten (Knieverletzung).

Der Rückspieltag des zweiten Spieltages steht ganz im Zeichen des bevorstehenden Nationalfeiertages, dem 3. Oktober. Anlässlich des Tages der Deutschen Einheit, welcher für die Wiedervereinigung Deutschlands steht, wird in allen DEL2-Arenen die deutsche Nationalhymne vor Beginn der jeweiligen Partie gespielt.

Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Mein Rückblick auf die vergangenen zwei Spiele fällt sehr positiv aus. Die ohnehin schon gute Leistung vom Derby wurde am Sonntag nochmals gesteigert. Das Ergebnis in Kassel war nicht das, was wir verdient hätten. Mit Bad Tölz erwartet uns morgen ein starker Gegner. Das Team hat einen Top-Trainer, gute ausländische Spieler – ich denke, dass deren Mannschaft die komplette Saison in der oberen Tabellenhälfte mitspielen wird.“

René Kramer: „Wir haben in der kurzen Zeit der Zusammenarbeit mit Rico schon einen Schritt nach vorn gemacht. Es ist viel mehr Speed im Spiel, vor allem am Sonntag sind unsere Stürmer sehr gut gelaufen. Wir müssen jetzt nach vorn schauen und einfach anfangen Spiele zu gewinnen. Das morgige Spiel wird ein harter Brocken, denn das Team der Tölzer Löwen hat sich sehr gut verstärkt.“

Das DEL2-Punktspiel gegen die Tölzer Löwen am Mittwoch, 2. Oktober, 19.30 Uhr, wird geleitet von HSR Carsten Lenhart und Jens Steinecke. Tickets für die Partie gibt es im Ticket Onlineshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen und an den Abendkassen. Kassen und Arenatüren öffnen 18 Uhr, der VIP-Raum 18.30 Uhr.

Das Spiel der Dresdner Eislöwen wird live auf SpradeTV übertragen. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.