gb

Holiday on Ice: tolle Künstler, tolle Kostüme, tolle Show

Dresden. Gestern Abend (15. Februar) feierte das Publikum mit tosendem Applaus die Premiere der neuen Show Holiday on Ice in der ausverkaufen Messehalle 1 in Dresden. Wir waren dabei und haben ein paar Impressionen mitgebracht.

In "TIME" – Zeit für große Momente erlebten die Zuschauer eine Reise zu den wohl schönsten Momenten des Lebens. Geprägt von den Geschichten, die das Leben schreibt, verblüfft das Ensemble – darunter das Hauptläuferpaar Annette Dytrt und Yannick Bonheur – mit unvergesslichen Augenblicken auf und über dem Eis. „Mit HOLIDAY ON ICE in Dresden zu spielen, ist ein tolles Gefühl. Ich habe während der Show gemerkt, wie das Publikum mitfiebert und mitfeiert, das ist ein wahnsinnig schönes Kompliment.“, so die fünffache deutsche Meisterin Annette Dytrt. Der einmalige Mix aus spektakulärem Eiskunstlauf, modernster Technik, glamourösen Kostümen, Leidenschaft und Emotionen machte diese Produktion zu einem besonderen Erlebnis: unterhaltsam, mitreißend, emotional und überraschend – genau wie das Leben.

In aufwendig handgefertigten Kostümen zogen die Eiskunstläufer und Akrobaten die Zuschauer mit ihren Choreografien auf höchstem sportlichem Niveau in ihren Bann. Für den ganz besonderen Glamour sorgten Kostüme der Hauptläuferinnen, die der Modeschöpfer Thomas Rath exklusiv für die Show kreiert hat.

Durch die unvergleichliche Komposition aus Eiskunstlauf, Kostümen, Set, Musik und Lichtkonzept werden die schönsten Augenblicke des Lebens in außergewöhnlichen Kulissen für immer eingefroren.

Video der gestrigen Show >>HIER<<

Holiday on Ice gastiert noch bis Sonntag, 18. Februar, in Dresden. Tickets >>HIER<<

Fotos: Büttner

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Freibadstart: Ab 6. Juni gehts schrittweise los

Dresden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude, Naturbad Mockritz,  Freibad Wostra und  Luftbad Dölzschen–  werden dann am Mittwoch, dem 10. Juni, folgen. Badespaß mit Einschränkungen Online-Tickets: Allerdings kann auf Grund der Hygiene- und Absandsregeln nur eine begrenzte Gästeanzahl im Bad toben. Um den Einlass in die Bäder soweit wie möglich kontaktlos zu gewährleisten, setzt die Dresdner Bäder GmbH auf das Online-Verkaufssystem, bereits jetzt auf der Internetseite im Webshop nutzbar ist. Das Online-Ticket hat Gültigkeit für den gewünschten Tag und garantiert den Zugang ins Bad. Familien- und Mehrfachkarten sowie Eintrittskarten zum Abendtarif können bis auf Weiteres nicht angeboten werden. Ermäßigungen entfallen derzeit auch. Hygiene: In festgelegten Badbereichen muss Mund- und Nasenschutz getragen werden. Die Sanitäranlagen (WC/Dusche) sind eingeschränkt nutzbar. Das geht noch nicht: Sportgeräte, Sonnenliegen, Saisonkabinen etc. können nicht gemietet werden. Sprungtürme und Wasserrutschen dürfen jedoch unter Beachtung der Abstandswahrung genutzt werden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude,…

weiterlesen