Carola Pönisch

Im Parkhotel entdeckt: Glasmalerei im Blauen Salon

Bei Umbaumaßnahmen im Parkhotel wurde im Blauen Salon eine Glasfront mit mehreren historischen Motiven aus dem Raum Dresden freigelegt. Aufgrund von Zeitzeugenberichten gab es bereits seit längerem Spekulationen über das Bestehen der historischen Fensterfront. Viele Jahre waren die Kunstwerke allerdings zwischen zwei Trockenbauwänden versteckt. Diese wurden jetzt im Zuge der Baumaßnahmen behutsam abgetragen, so dass die Antiquität zum Vorschein kam. 

Die Glasbilder mit Silberlotmalerei sind der Zeit des Art Déco und Belle Époque zuzuordnen. Die Kunstwerke zeigen unter anderem den Weißen Hirsch, den Zwinger und das Schloss Moritzburg. 

Jens Hewald, Inhaber Parkhotel Dresden, will nun gemeinsam mit dem Denkmalschutz eine Lösung finden, wie die historischen Bilder der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden können.  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.