gb

Kader-News: Filin kehrt zu Eislöwen zurück

Vladislav Filin wird in der neuen Saison wieder das Eislöwen-Trikot mit der Nummer 47 tragen. Der Stürmer stand bereits in der Saison 2015/2016 für Dresden auf dem Eis und sorgte, unter anderem im Viertelfinale gegen Bremerhaven, für wichtige Tore. Am Ende erreichten die Blau-Weißen das Halbfinale. Seine Ausbildung genoss der jetzt 25-Jährige bei den Eisbären Berlin. Durch die damalige Kooperation zwischen den beiden Clubs konnte Filin für die Sachsen auflaufen und in Dresden Spielpraxis sammeln.

In den letzten Jahren spielte der Linksschütze sowohl für DEL- als auch DEL2-Clubs. Seit der Saison 2018/2019 stand Filin in Straubing unter Vertrag und erhielt in seinem ersten Jahr bei den Tigers auch eine Förderlizenz für den Deggendorfer SC. Nun kehrt „Vlad“ wieder in seine alte Wirkungsstätte zurück und wird für die Eislöwen auf Torejagd gehen.

Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Wir freuen uns, dass Vladislav sich für uns entschieden hat. Er kennt Dresden und bringt sehr viel Geschwindigkeit in die ersten beiden Reihen. Die Mannschaft bekommt durch Ihn viel Qualität dazu.“

Vladislav Filin: „Wenn ich an meine Zeit in Dresden zurückdenke, habe ich nur gute Erinnerungen an die Fans, den Club und die Stadt. Die Eislöwen waren meine erste Wahl in der DEL2, denn ich habe mich nicht nur direkt wohlgefühlt, sondern ich weiß auch, dass wir als Team hier etwas erreichen können. Meine Freude wieder das Eislöwen-Trikot zu tragen, ist sehr groß. Außerdem kann ich es kaum erwarten, bald wieder auf das Eis zu gehen.“

(pm/Dresdner Eislöwen)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Meißner Grünmarkt am 8. Mai

Meißen. Am Samstag, 8. Mai, lädt der Grünmarkt wieder von 9 bis 13 Uhr in den Hof der Roten Schule ein. Erstmals können sich die Grünmarkt-Besucher auf Aronia-Erzeugnisse wie Fruchtaufstriche, Tees, Liköre, Säfte und Salze der Hofmanufaktur Meißner Blick freuen. Natürlich sind wie immer auch Obst und Gemüse, Blumen, Pflanzen, Fisch, Backwaren, frische Kräuter sowie Fleisch und Wurstwaren im Angebot. Kurz vor dem Muttertag wird es einmalig nicht nur Grünes für Küche, Garten und Balkon geben, sondern auch eine Schmuck-Werkstatt, die kleine Blätter, Blüten sowie Holzstücke in transparente Werkstoffe einschließt und damit außergewöhnliche Anhänger, Ringe oder Anstecker herstellt. Bis Ende Oktober öffnet der Markt jeden zweiten Samstag von 9 bis 13 Uhr seine Tore. Der beliebte Grünmarkt-Kalender mit allen Terminen ist an vielen Auslagestellen im Stadtgebiet aber auch auf dem Markt zu haben. Interessierte Standbetreiber mit einem zum Grünmarkt passenden Angebot haben noch die Möglichkeit, sich für einen der letzten, verbleibenden Standplätze zu bewerben. Amt für Stadtmarketing, Tourismus und KulturChristian FriedelTel.: 03521/467-420E-Mail: stadtmarketing@stadt-meissen.de Verbleibende Markttage 2021: 8./22. Mai; 5./19. Juni; 3./17./31. Juli; 14./28. August; 11./25. September; 9./23. Oktober (pm/Stadt Meißen)Am Samstag, 8. Mai, lädt der Grünmarkt wieder von 9 bis 13 Uhr in den Hof der Roten Schule ein. Erstmals können sich die Grünmarkt-Besucher auf Aronia-Erzeugnisse wie Fruchtaufstriche, Tees, Liköre, Säfte und Salze der Hofmanufaktur Meißner Blick…

weiterlesen

Füchse verlängern in Weißwasser

Weißwasser/O.L.. So werden Philip Kuschel und Luis Rentsch auch in der nächsten Saison das Trikot der Lausitzer Füchse tragen. Ebenso wird auch Stephane Döring weiterhin für die Blau-Gelben auflaufen. Philip Kuschel, der seit 2018 im Profiteam spielt, absolvierte bisher 160 Spiele für die Lausitzer Füchse und durchlief bis zur DNL2 sämtliche Nachwuchsabteilungen des Eissport Weißwasser. Zunächst begann er als Stürmer, bis er aufgrund von Spielerausfällen als Verteidiger einspringen musste und so seine Qualitäten als Defensivspieler unter Beweis stellen konnte. Er kam bisher auf 6 Tore und 23 Vorlagen. Mittlerweile ist auch seine, zum Jahresbeginn diagnostizierte Krankheit abgeklungen, sodass er wieder mit dem Training beginnen konnte. Damit steht er den Füchsen zur neuen Saison wieder voll zur Verfügung. Luis Rentsch spielt seit 2019 im Profikader und ist ebenfalls im Nachwuchs des ESW groß geworden. In den bisherigen 74 Spielen für die Füchse hat Luis stetig gute Leistungen gezeigt und sich seinen Stammplatz in der Mannschaft erarbeitet. Neben seinen Spielen für die Lausitzer Füchse kam er auch noch für den Oberliga-Kooperationspartner Rostock und die U23 Regionalligamannschaft des Eissport Weißwasser zu mehreren Einsätzen. Stephane Döring kam 2020 vom Deggendorfer SC nach Weißwasser und spielte zunächst in der Regionalligamannschaft des ESW. Neben 39 Spielen in der DEL2 und fünf Einsätzen bei der U23 spielte er auch zweimal für Rostock. Bei der U23 machte er gleich zu Saisonbeginn auf sich aufmerksam. Mit seiner erfolgreichen Spielweise spielte er sich schnell in den Focus der Füchse-Coaches. Nach seiner Lizenzierung für die Lausitzer Füchse kam er so zu seinem ersten Profijahr. Im Verlauf der Spielzeit wurde der 1,80m große Stürmer immer stärker. Durch seine läuferischen und spielerischen Fähigkeiten gepaart mit seiner Schnelligkeit hat er sich in die Mannschaft gespielt und seinen Stammplatz erkämpft. Stephane Döring hat einen Vertrag für die nächsten zwei Jahre. Philip Kuschel und Luis Rentsch haben einen Vertrag für das nächste Jahr unterschrieben. Somit können sich alle drei Spieler im heimischen Fuchsbau und in gewohntem Umfeld weiterentwickeln. (pm/Lausitzer Füchse)So werden Philip Kuschel und Luis Rentsch auch in der nächsten Saison das Trikot der Lausitzer Füchse tragen. Ebenso wird auch Stephane Döring weiterhin für die…

weiterlesen