Carola Pönisch

Pantomime-Festival fällt auch aus

Dresden. Update 29. Oktober: Das Pantomimefestival 2020 fällt aus. Nur für den Workshop mit Anton Adasinskiy vom Derevo Laboratorium gibt es noch Hoffnung, er soll eventuell im Dezember stattfinden. Der Workshop soll sich insgesamt über fünf Tage erstrecken. Die drei Teile können auch einzeln besucht werden.

Fünf Spieltage, sieben Ensemble, elf Künstler aus vier Nationen, acht Vorstellungen: Die Eckdaten für das 36. "Internationale PantomimeTheaterFestival" stehen fest, ebenso der Zeitpunkt. Das Festival soll trotz Corona, dafür mit strengen Regeln, vom 11. bis 15. November im Theaterhaus Rudi stattfinden. »Wir können zwar nur 35 statt wie geplant 100 Zuschauerplätze anbieten und durch die kurzfristige Absage zweier russischer und zweier französischer Companies mussten wir schnell noch etliches umplanen, aber das Festival wird stattfinden«, ist Michael Meinel zuversichtlich. Er hatte im vergangenen Jahr den Verein Mimenstudio Dresden e.V. übernommen, nachdem Pantomime Ralf Herzog aus gesundheitlichen und finanziellen Gründen das Ende von Mimenbühne und Ensemblearbeit verkündet hatte.

Gala bildet den Auftakt

Das Festival startet am 11. November mit einer Galashow, in der die Künstler Ausschnitte aus ihren Programmen zeigen. Erwartet werden Moritz Lucht aus Berlin, das Duo Mimikry, das Dirtz Theatre und Les Transports Publics (beide Frankreich), das Derevo Laboratorium (Dt./RUS), Radim Vizvary (Tschechien) und das Knalltheater (Leipzig).  

Pantomime-Workshops

Begleitend zum Festival werden Workshops über zwei bis drei Stunden angeboten, für die sich theateraffine Laien  anmelden können.  So kann man sich in der Kunst des Handstands üben, unterrichtet von Moritz Lucht, der Akrobatik und Pantomime auf faszinierende Weise verbindet. Oder man beschäftigt sich im Workshop von Dirtz Theatre mit einem selbst gewählten Objekt und versucht, durch seine Nutzung fantasievolle Geschichten zu kreieren. Zusätzlich gibt es bereits in der Vorwoche des Festivals, ab 4. bis 10. November, drei Workshops mit Anton Adasinskiy vom Derevo Laboratorium, die sich insgesamt über fünf Tage erstrecken. Neben einem 21-stündigen Kurs zum Thema Körperarbeit bietet er einen Special Workshop an, der sich an Bühnenkünstler und Amateure mit Erfahrung im Bewegungstheater richtet. Außerdem gibt es einen Workshop zum Thema Rhythmus und Bewegung, an dem sogar Kinder ab 10 Jahren teilnehmen können.

Das vollständige Programm (Stand 27. Oktober) findet sich hier

Anmeldung für Workshops:info@mimedresden.de 0151/55619899

Tickets für das Festival gibt's direkt im Theaterhaus Rudi, ab 13 Euro/erm. 8 Euro/Abendkasse plus 2 Euro)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.