gb

Matthias Reim 2017 wieder in der Jungen Garde

Dresden. Die Open Air-Tournee von Matthias Reim endete im September mit einem absoluten Höhepunkt – dem umjubelten Konzert vor 15.000 Zuschauern in der Berliner Wuhlheide. Am 2. Juni 2017 ist "Matze" wieder in der Jungen Garde.

Auch im Jahr 2017 wird der Künstler wieder auf seine fast schon traditionelle Sommer-Tournee gehen. Diesmal kommt Matthias Reim diesmal auch in einige Städte, in denen er bisher noch nicht aufgetreten war. Vor allem aber: Er kommt mit einem neuen Bühnenprogramm.

„Keine Angst“, sagt der Künstler. „Meine großen Hits sind natürlich wieder im Programm. Denn ein Konzert ohne Lieder wie „Verdammt, ich lieb Dich“ könnte ich mir gar nicht vorstellen. Aber daneben wird diesmal auch viel Neues zu hören sein. Lassen Sie sich überraschen! Eins kann ich Ihnen jedenfalls versprechen: Unser Sommermärchen von 2016 geht weiter – wir werden auch 2017 gemeinsam wieder viel Spaß haben!“

Der Vorverkauf für alle Konzerte startet ab 2. Dezember.

Tickets gibt es in den Geschäftsstellen des WochenKurier und >>HIER<<

Foto/Video: Büttner 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

"Tembo" feiert 1-Jähriges im Zoo Dresden

Dresden. Mit der Umgestaltung des Afrikahauses ist es für den Zoo Dresden möglich, einen Elefantenbullen zu Zuchtzwecken temporär zu halten, umso auf natürlichem Wege mit den Dresdner Kühen züchten zu können. Aus diesem Grund lebt seit einem Jahr Elefantenbulle Tembo in Dresden, um mit den Kühen für Nachwuchs zu sorgen. Am 13. November 2018 traf Tembo nach rund 3,5 Stunden Fahrt aus dem Tierpark Berlin in Dresden ein und erlebte damit seinen ersten Umzug in einen anderen Zoo seit er 1987 nach Berlin kam. Der 34jährige Bulle, der sich anfangs zögerlich und unsicher in seiner neuen Umgebung bewegte, gewann mit der Zeit immer mehr Vertrauen und Routine im neuen Trainingsablauf, so dass er sich nun souverän und entspannt zeigt. Tembo und die Elefantenpfleger sind mittlerweile so gut aufeinander eingespielt, dass der Gang auf die Waage oder die Kommandos beim Dusch- und Medizintraining von Tembo gut beherrscht werden. Auch die Elefantenkühe Drumbo, Sawu und Mogli, die bisher nie mit einem Bullen zusammen waren, haben sich gut an die Anwesenheit von Tembo gewöhnt. Die anfängliche Unsicherheit und Ängstlichkeit der Kühe gegenüber dem 4,1 Tonnen schweren Bullen wich einem respektvollen und toleranten Umgang miteinander. Nach der Eingewöhnungsphase erwachte ab dem Frühjahr auch das sexuelle Interesse des Bullens an den Kühen, so dass er alle drei Kühe sobald sie in ihrem Östrus kamen auch deckte. In den Sommermonaten bis Oktober kam Tembo in die Musth. In dieser Phase erleben Elefantenbullen einen hohen Testosteronschub und verhalten sich weniger sozial und interessiert an den Kühen. Zudem zeigen sie eine größere Bereitschaft zu aggressiven Verhalten gegenüber Geschlechtsgenossen. Bislang zeigten die Untersuchungen der regelmäßigen Urinkontrollen unserer Weibchen noch keine positiven Ergebnisse einer Trächtigkeit. Neue Ergebnisse stehen noch aus. Der Zoo Dresden ist weiterhin optimistisch, dass Tembo den erhofften Elefanten-Nachwuchs mit den Kühen zeugt.Mit der Umgestaltung des Afrikahauses ist es für den Zoo Dresden möglich, einen Elefantenbullen zu Zuchtzwecken temporär zu halten, umso auf natürlichem Wege mit den…

weiterlesen

Nudossi & Richard Freitag verlängern Partnerschaft

Radebeul. Die Dresdner Back -und Süßwaren GmbH & Co. KG bleibt Partner von Skispringer Richard Freitag. Seit nun mehr fünf Jahren unterstützt der in Radebeul ansässige Süßwarenhersteller den Athleten des Deutschen Skiverbands, der sich in der vergangenen Wintersaison den WM-Titel im Team sichern konnte. Richard Freitag: „Es ist ein gutes Gefühl, einen so zuverlässigen und starken Partner an meiner Seite zu wissen. Immer, wenn es meine Zeit zulässt, schaue ich gern in der Produktionsstätte in Radebeul vorbei. Aus der Partnerschaft heraus hat sich eine Freundschaft entwickelt. Und der leckere Nuss-Nougat-Brotaufstrich darf auf unseren Reisen natürlich auf keinen Fall fehlen. Ich danke NUDOSSI für die Unterstützung!“ Thomas Hartmann, Geschäftsführer Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH: „Mit Richard verbindet uns inzwischen eine langjährige Partnerschaft. Seine Qualität und seine Erfahrung sind unbestritten. Zudem war er einer der ersten Athleten, die wir im Bereich des Sportsponsorings unterstützt haben. Inzwischen ist er zu einem echten Testimonial für unsere Marke NUDOSSI geworden. Wir freuen uns auf die kommende Saison und wünschen Richard viel Erfolg!“Die Dresdner Back -und Süßwaren GmbH & Co. KG bleibt Partner von Skispringer Richard Freitag. Seit nun mehr fünf Jahren unterstützt der in Radebeul ansässige Süßwarenhersteller den Athleten des Deutschen Skiverbands, der sich in der vergangenen…

weiterlesen