Grit Büttner

Matthias Reim: Grandioser Tourauftakt in der Jungen Garde

Für alle Matthias Reim Fans hatte das Warten gestern (29. Mai) ein Ende. Endlich startete er mit seiner neuen Tour, der Jubiläums-Open-Air-Tour 25 Jahre "Verdammt, ich lieb' Dich".

Matze Reim hatte für den Tourstart "sein Dresden", wie er sagt, ausgesucht. Schon Stunden vor Konzertbeginn versammelten sich hunderte Fans vor der Jungen Garde und feierten zu seinen Songs. Das Wetter spielte mit und so verging die Zeit bis zum Konzertbeginn sehr schnell.

Punkt 20 Uhr wurde es sehr laut in der Junge Garde, die Bandmitglieder nahmen ihre Plätze ein. Tausende Fans sangen im Chor "Wir woll'n den Matze sehen, wir woll'n den Matze sehen" und da betrat unter tosendem Applaus Matthias Reim die Bühne und startete seine 25-Jahre-Zeitreise. Mit alten und neuen Songs begeisterte er sein Publikum und ist immer wieder erstaunt über die Textsicherheit seiner Fans.

 

Nach viel zu kurzen zweieinhalb Stunden war das Konzert beendet. Allerdings wollten die Fans ihren Matze noch nicht gehen lassen und riefen lautstark "Zugabe, Zugabe". Diesen Wunsch erfüllte er und seine Band natürlich sehr gern. Zwei Zugaben später kam dann endlich der Song, dem die Tour seinen Namen verdankt. Matze und seine Fans sagen ihn gemeinsam und so schallte es durch die Junge Garde: "Verdammt, ich lieb' Dich, ich lieb' Dich nicht, verdammt, ich brauch' Dich, ich brauch' Dich nicht".

Leider vergeht so ein Event immer viel zu schnell, aber wir sind uns ganz sicher ? wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

Fotos/Video: Büttner

Weitere Videos auf unserem YouTube-Kanal

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.