gb

Musik zum Fest der Liebe

»Teichi« sucht noch Kinderstimmen für sein Weihnachtslied

»Teichi«, so nennen ihn die Fans der Rock‘n‘Roll-Band »The Firebirds«, wo er seit 28 Jahren am Piano in die Tasten haut. Die Corona-Krise bedeutete für den Musiker nicht nur eine schwierige Zeit ohne Auftritt, sondern schickte ihm auch neue Inspirationen. Deshalb schrieb »Teichi« im Sommer seinen ersten eigenen Song – das Weihnachtslied »Danke, lieber Weihnachtsmann!«. Darin plädiert er für die Liebe und die Nähe der Menschen, für die Familie und die Freundschaft. Gewidmet ist der Song seinem 2-jährigen Sohn.

Momentan wird das Lied in drei Fassungen im Studio Fehse für eine CD eingespielt. Dabei bekommt der Musiker Unterstützung von Dresdner Künstlerkollegen wie Andreas Krug, Dieter Beckert, Katja Hofmann, Trompeter Maximilian Fleischhack und Cellist Matthias Hübner. Auch Kinder wirken mit – wie die Zwillinge Emma und Hannah. Für den Refrain werden aber noch viel mehr Kinderstimmen gesucht. Wer mitmachen möchte, kann sich unter alex@firebirds.de melden.

Im Oktober soll die CD fertig sein. Und weil »Teichi« mit seinem Weihnachtslied auch den Kindern eine Freude machen möchte, für die ein Fest in der Familie nicht so selbstverständlich ist, verschenkt er sie an Kinderheime und andere Einrichtungen. Die CD kann aber auch bei diversen Musikmärkten erworben werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Kreismeistertitel für Spielvereinigung Riesa

Riesa. Die Spielvereinigung Riesa erreichte durch eine starke kämpferische Mannschaftsleistung das erste Mal den Kreismeistertitel in der Kreis-Jugendliga (bis 18 Jahre) der Saison 2019/2020. Annika Groschopp (SC Riesa), Tom Pfütze (ESV Lok Riesa), Maximilian Land, Linus Günther (beide Aufbau Riesa) sowie Moritz Große (Kegelfreunde Zeithain) erzielten diesen Erfolg durch jahrelanges Training. Die Spielvereinigung Riesa gewann vor SV Motor Großenhain, SG Canitz, TSV Merschwitz und Lok Wülknitz. Die beste Turniereinzelleistung erzielte der Riesaer Tom Pfütze mit durchschnittlich 506 Holz bei 120 Wurf in 6 Spielen. Die Mannschaftsleiterin Ines Schweda äußerte sich überglücklich: „Das ist ein riesiger Erfolg für die Riesaer Mannschaft. Ich freue mich über jeden einzelnen Spieler. Alle haben durch fleißiges Training Jahr für Jahr ihre Leistungen stark verbessern können.“ Um diesen Erfolg weiterhin in Zukunft zu erreichen, sucht der ESV Lok Riesa e.V. zusätzlich interessierte Mädchen und Jungen im Alter von 10 Jahren aufwärts, sich im Kegeln einmal zu versuchen und eventuell auch gefallen an der Sportart zu finden. Bei Interesse bitte melden unter: 03525/514820. Kegeln ist eines der ältesten Sportarten, es hält die Sportler bis ins hohe Alter fit.Die Spielvereinigung Riesa erreichte durch eine starke kämpferische Mannschaftsleistung das erste Mal den Kreismeistertitel in der Kreis-Jugendliga (bis 18 Jahre) der Saison 2019/2020. Annika Groschopp (SC Riesa), Tom Pfütze (ESV Lok Riesa),…

weiterlesen