gb

Niklas Kreuzer kehrt zur SGD zurück

Die SG Dynamo Dresden hat Niklas Kreuzer verpflichtet. Der 27-jährige Rechtsverteidiger kehrt nach einem halben Jahr Vereinslosigkeit zur Sportgemeinschaft zurück.

Kreuzer unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2021 und wird künftig mit der Rückennummer 22 in der 3. Liga im Dynamo-Trikot auflaufen.

„Mit seinem großen Erfahrungsschatz in der 2. Bundesliga und 3. Liga sowie seiner langjährigen Vergangenheit bei Dynamo bringt Niklas neben seinen fußballerischen Qualitäten zusätzlich einiges mit, was uns in den kommenden Monaten weiterhelfen wird. Gerade auf der rechten Außenverteidigerposition bestand nach der langwierigen Verletzung von Robin Becker Handlungsbedarf. Wir sind davon überzeugt, mit ihm eine in dieser Situation für beide Seiten gute Lösung zur Kompensation dieses Ausfalls gefunden zu haben“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

„Ich bin überglücklich, wieder hier zu sein. Dem Verein bin ich unglaublich dankbar, in dieser Situation eine zweite Chance zu erhalten. Das letzte halbe Jahr war für mich extrem schwer und hat mir auch in Bezug auf den Profi-Fußball in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet. Ich werde mich in den kommenden Monaten voll reinhauen, mich dabei komplett in den Dienst der Mannschaft stellen und alles daran setzen, meinen Teil zur Verwirklichung von Dynamos Zielen in dieser Saison beizutragen. Die Rückennummer 22 soll dabei sinnbildlich für die zweite Chance und den Neuanfang hier in Dresden stehen. Außerdem ergibt sich meine neue Nummer gleich zweimal aus meinem Geburtsdatum“, erklärte Niklas Kreuzer nach seiner Vertragsunterschrift.

Am 20. Februar 1993 in München geboren schaffte Niklas Kreuzer 2011 beim Schweizer Super-Ligisten FC Basel den Sprung zum Fußball-Profi. Nach einem Jahr in Diensten des FC Rot-Weiß Erfurt wechselte er zur Saison 2014/15 zur SG Dynamo Dresden, bei der er sich in den folgenden sechs Jahren zum Leistungsträger auf der rechten Außenbahn und zu einem Sympathieträger des Vereins entwickelte.

Zwischen 2014 und 2020 lief der Rechtsfuß insgesamt 255-mal für die SGD auf und ist damit im aktuellen Kader Dynamos Rekordspieler. Gleiches betrifft die Pflichtspieleinsätze in Schwarz-Gelb, von denen Kreuzer 160 bestritt, dabei fünf Treffer erzielte sowie 24 Tore auflegte. Zehnmal führte er das Team als Kapitän aufs Feld.

(pm/SG Dynamo Dresden)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.