Carola Pönisch

Paul führt Canaletto-Babyparade an

Kaum eine Woche auf der Welt, schon ist der kleine Paul Maximilian der Star beim Fotoshooting. Der am 17. Juli geborene Sohn von DSC-Erfolgstrainer Alexander Waibl und dessen Frau Stefanie wird mit seinen Eltern am 18. August die inzwischen traditionelle Canaletto-Stadtfest Babyparade anführen. "Der Kleine kam drei Woche vorfristig, ist aber ganz entspannt", freut sich Zweifachpapa Alexander Waibl. Deshalb durfte der sieben Tage alte kleine Mann nebst Mama und Bruder Mika heute auch zum obligatorischen  Fototermin auf den Theaterplatz mitkommen.

Hier startet am 18. August um 15 Uhr die große Babyparade, deren Hauptsponsor wieder die Sparkasse Dresden ist. "Wie viele Babys dann dabei sind, das ist immer schwer vorherzusagen", weiß Stadtfest-Geschäftsführer Klaus-Dieter Lindeck aus Erfahrung. "Wir hatten schon 500 und mehr Kinderwagen dabei, bei schlechterem Wetter auch weniger." Potenzial für eine sehr lange, sehr bunte Parade vom Theaterplatz zum Altmarkt ist auf jeden Fall da, denn Dresden liegt geburtentechnisch nach wie vor an der Spitze.

Der amtierende "Dresdner Trainer des Jahres" wird jedenfalls die Sparkassen-Babyparade stolz anführen und klein Paul Maximilian dann vielleicht sogar schon seine Äuglein öffnen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Freibadstart: Ab 6. Juni gehts schrittweise los

Dresden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude, Naturbad Mockritz,  Freibad Wostra und  Luftbad Dölzschen–  werden dann am Mittwoch, dem 10. Juni, folgen. Badespaß mit Einschränkungen Online-Tickets: Allerdings kann auf Grund der Hygiene- und Absandsregeln nur eine begrenzte Gästeanzahl im Bad toben. Um den Einlass in die Bäder soweit wie möglich kontaktlos zu gewährleisten, setzt die Dresdner Bäder GmbH auf das Online-Verkaufssystem, bereits jetzt auf der Internetseite im Webshop nutzbar ist. Das Online-Ticket hat Gültigkeit für den gewünschten Tag und garantiert den Zugang ins Bad. Familien- und Mehrfachkarten sowie Eintrittskarten zum Abendtarif können bis auf Weiteres nicht angeboten werden. Ermäßigungen entfallen derzeit auch. Hygiene: In festgelegten Badbereichen muss Mund- und Nasenschutz getragen werden. Die Sanitäranlagen (WC/Dusche) sind eingeschränkt nutzbar. Das geht noch nicht: Sportgeräte, Sonnenliegen, Saisonkabinen etc. können nicht gemietet werden. Sprungtürme und Wasserrutschen dürfen jedoch unter Beachtung der Abstandswahrung genutzt werden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude,…

weiterlesen