gb

Pillnitzer Spielewochenende

Dresden. Historisches Spielvergnügen für Jung & Alt am 24. und 25. August von 9.30 bis 18 Uhr auf der Maillebahn im Pillnitzer Schlosspark

Schloss & Park Pillnitz galt nicht nur als Lustschloss Augusts des Starken, sondern auch als perfekter Ort für barocke Feste. In der gesamten Pillnitzer Schloss- und Parkanlage waren damals Vergnügungs- und Geschicklichkeitsspiele aufgebaut. Während August und sein Hofstaat dieser vergnüglichen Lustbarkeit wohl fast täglich frönten, gibt es heutzutage an jedem letzten Augustwochenende das "Pillnitzer Spielewochenende" für die ganze Familie.

Auf der Maillebahn zwischen AHA-Graben und Lustgarten können sich alle Parkbesucher an zahlreichen detailgetreuen, historischen Holzspielen ausprobieren. In historische Kostüme gewandete Personen erklären und betreuen die Holzspielanlagen. Sollte es regnen, findet das Spielewochenende in der Orangerie statt.

Die Spiele im XXL-Format erfordern Geschicklichkeit und Teamarbeit, denn sie können teilweise von mehreren Personen gleichzeitig gespielt werden. Die ganze Familie kann zum Beispiel bei Solitär-,Schlossmagnet-, Mah Jong- und Katapultspielen die Geschichte von Schloss & Park Pillnitz neu entdecken und sich - wie einst Fürsten und Könige - die Zeit vergnüglich vertreiben.

Anlässlich des Pillnitzer Spielewochenendes kostet das Tagesticket für den Schlosspark am 24. und 25. August 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro pro Person. Kinder bis 16 Jahre erhalten freien Eintritt. Jahreskarteninhaber zahlen 1 Euro Veranstaltungszuschlag.

Tipp: Am Sonntag, 25. August, findet anlässlich der Prinzenhochzeit 1719 eine Wasserparade mit einigen Nachbauten historischer Gondeln sowie modernen Wasserfahrzeugen auf der Elbe statt. Die Parade legt ca. 15.15 Uhr am Ufer von Schloss & Park Pillnitz an und verweilt für eine Stunde. An der Löwenkopfbastei werden die barocken Herrschaften mit historischen Klängen & Tänzen begrüßt. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Zweiter LKW-Auflieger im Eislöwen-Design

Dresden. Im Dezember 2018 konnten die Dresdner Eislöwen einen neuen LKW-Auflieger im Eislöwen-Design präsentieren. Am Samstag stellten die Verantwortlichen des Logistikunternehmens DACHSER SE und der Spedition Richter Express OHG nun einen weiteren Truck in blau-weißer Aufmachung vor. Der 40-Tonner wird mit einer Länge von ca. 16,50 m und einer Breite von ca. 2,60 m um die 120.000 Kilometer im Jahr sowohl national als auch international zurücklegen. Gestaltet wurde der LKW durch Tina Elstermann, Inhaberin der Kreativagentur artifox, die als Eislöwen-Partner aktuell auch das Grafikdesign für die Werbematerialien des Clubs übernimmt. Sarah Olbrich, Disponentin Fernverkehr DACHSER SE: „Wir sind riesengroße Eishockey-Fans und uns war es deshalb ein besonderes Anliegen, einen zweiten LKW im Eislöwen-Design auf die Straße zu bringen. Die Richter Express OHG ist ein langjähriger Partner der DACHSER SE und hat uns freundlicherweise den LKW-Auflieger zur Verfügung gestellt. Durch die Dresdner Eislöwen wurde der Kontakt zur Kreativagentur artifox hergestellt, die das Design nach unseren Vorstellungen entwickelt hat. Wir freuen uns, künftig Werbung für die Dresdner Eislöwen auch europaweit zu machen.“ Steve Maschik, Leiter Marketing Dresdner Eislöwen: „Für uns als Dresdner Eislöwen ist es toll zu sehen, dass unsere Partner eng zusammenarbeiten, solche Projekte verwirklichen und unsere Marke damit in Deutschland sowie Europa präsentieren. Uns macht es natürlich stolz, dass wir dadurch jetzt der einzige Eishockey Club in Deutschland sind, der mit zwei LKWs vertreten ist. Allen Beteiligten gilt unser großer Dank!“ Zusätzlich wird der neue LKW-Auflieger am Sonntag, 17. November, im Rahmen des Heimspiels der Kassel Huskies direkt an der EnergieVerbund Arena Richtung Elberadweg präsentiert.Im Dezember 2018 konnten die Dresdner Eislöwen einen neuen LKW-Auflieger im Eislöwen-Design präsentieren. Am Samstag stellten die Verantwortlichen des Logistikunternehmens DACHSER SE und der Spedition Richter Express OHG nun einen weiteren Truck in…

weiterlesen