gb

Pillnitzer Spielewochenende

Dresden. Historisches Spielvergnügen für Jung & Alt am 24. und 25. August von 9.30 bis 18 Uhr auf der Maillebahn im Pillnitzer Schlosspark

Schloss & Park Pillnitz galt nicht nur als Lustschloss Augusts des Starken, sondern auch als perfekter Ort für barocke Feste. In der gesamten Pillnitzer Schloss- und Parkanlage waren damals Vergnügungs- und Geschicklichkeitsspiele aufgebaut. Während August und sein Hofstaat dieser vergnüglichen Lustbarkeit wohl fast täglich frönten, gibt es heutzutage an jedem letzten Augustwochenende das "Pillnitzer Spielewochenende" für die ganze Familie.

Auf der Maillebahn zwischen AHA-Graben und Lustgarten können sich alle Parkbesucher an zahlreichen detailgetreuen, historischen Holzspielen ausprobieren. In historische Kostüme gewandete Personen erklären und betreuen die Holzspielanlagen. Sollte es regnen, findet das Spielewochenende in der Orangerie statt.

Die Spiele im XXL-Format erfordern Geschicklichkeit und Teamarbeit, denn sie können teilweise von mehreren Personen gleichzeitig gespielt werden. Die ganze Familie kann zum Beispiel bei Solitär-,Schlossmagnet-, Mah Jong- und Katapultspielen die Geschichte von Schloss & Park Pillnitz neu entdecken und sich - wie einst Fürsten und Könige - die Zeit vergnüglich vertreiben.

Anlässlich des Pillnitzer Spielewochenendes kostet das Tagesticket für den Schlosspark am 24. und 25. August 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro pro Person. Kinder bis 16 Jahre erhalten freien Eintritt. Jahreskarteninhaber zahlen 1 Euro Veranstaltungszuschlag.

Tipp: Am Sonntag, 25. August, findet anlässlich der Prinzenhochzeit 1719 eine Wasserparade mit einigen Nachbauten historischer Gondeln sowie modernen Wasserfahrzeugen auf der Elbe statt. Die Parade legt ca. 15.15 Uhr am Ufer von Schloss & Park Pillnitz an und verweilt für eine Stunde. An der Löwenkopfbastei werden die barocken Herrschaften mit historischen Klängen & Tänzen begrüßt. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Zeitkapsel und kein Bauverzug

Hoyerswerda. Im August vergangenen Jahres begannen die Baumaßnahmen am neuen Quartierhaus, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Haus Rosengarten befindet. In Trägerschaft der Diakonie Libera entstehen in dem Gebäude für Senioren im Erdgeschoss 14 Plätze in der Tagespflege und verschiedene Apartments für den so genannten Servicewohnbereich. Im ersten Obergeschoss sind für die Kurzzeitpflege zwölf Plätze geplant und im zweiten Obergeschoss soll es weitere acht Apartments geben, darunter auch 2-Raum-Apartement und Ein-Raum-Wohnungen. Mit diesem Angebot soll der Bedarf an Wohnraum für Menschen, die Unterstützung im Alltag brauchen, optimiert werden. Generationsgerechte Wohnformen sollen den Bewohnern die Wahl zwischen ambulanten und stationären Angeboten ermöglichen. Der Rohbau des neuen Gebäudes ist inzwischen fertiggestellt, die Innenarbeiten haben begonnen. So werden in den nächsten Monaten unter anderem noch Putz-, Fußboden- und Elektroarbeiten erledigt, Fliesen angebracht, gemalert und zu guter Letzt die Außenanlagen gestaltet. Bis Anfang nächsten Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Trotz Corona liegen die Baumaßnahmen gut im Zeitplan, freute sich Silke Schlegel vom Vorstand der Diakonie Libera. Ihre Vorstandkollegin Christina Lumper lobte das sehr gute Zusammenspiel der beteiligten Firmen, die alle aus der näheren Region stammen. Kürzlich wurden die Gewerke zu einer kleinen Veranstaltung eingeladen. Es sollte ein Dankeschön sein, weil wegen der Corona-Pandemie kein Richtfest stattfinden konnte. Im Obergeschoss wurde von Christina Lumper eine Zeitkapsel gesegnet, die wenig später im Boden für die Ewigkeit versenkt wurde. In dem Erinnerungsbehälter sind Tageszeitungen, eine Tontafel, die von Bewohnern des Christopherus-Hauses in Großkmehlen mit einem Jahresspruch gestaltet wurde, und eine Atemschutzmaske enthalten. Der Mundschutz soll an die derzeitige schwere Corona-Zeit erinnern.Im August vergangenen Jahres begannen die Baumaßnahmen am neuen Quartierhaus, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Haus Rosengarten befindet. In Trägerschaft der Diakonie Libera entstehen in dem Gebäude für Senioren im Erdgeschoss 14 Plätze in…

weiterlesen