gb

Premium-Partner baut Engagement aus

Die SSS Energietechnik und Netzservice GmbH hat um drei Jahre als Premium-Partner der Dresdner Eislöwen verlängert. Das Traditions-Unternehmen blickt auf fast 75 Jahre Erfahrung in der Elektrotechnik zurück. Erst im vergangenen Sommer hatte die SSS-Gruppe, nach nur einem Jahr der Partnerschaft, das Engagement erweitert und vertieft die Zusammenarbeit mit den Eislöwen nun weiter.

So wird die SSS Energietechnik und Netzservice GmbH mit Untereiswerbung an einem Bullykreis zu sehen sein, dazu wird der Premium-Partner neben dem bekannten Platz auf dem Trikot auch die Rückseite der Stutzen der Mannschaft zieren. Zudem wird die SSS-Gruppe zukünftig ihre Gäste bei Heimspielen der Dresdner Eislöwen in einer eigenen Unternehmer-Loge begrüßen können.

Frank Edelmann, Geschäftsführer SSS Energietechnik und Netzservice GmbH: „Wir sind sehr herzlich in der Eislöwen-Familie aufgenommen worden und fühlen uns ganz einfach wohl mit den Eislöwen. Die Zusammenarbeit macht großen Spaß und deshalb haben wir uns entschieden, unser Engagement nochmal zu erweitern. Wir stehen für lokale Projekte und den Sport in der Region und helfen dem Club gerade auch in diesen noch schwierigen Zeiten gern.

Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: „Im Namen der Dresdner Eislöwen möchte ich mich als erstes für den Einsatz und das Engagement von SSS und Frank Edelmann bedanken. Wenn man bedenkt, dass die Partnerschaft erst seit gut anderthalb Jahren besteht und nun zum zweiten Mal ausgebaut wird, dann ist das ein starkes Zeichen für den Eishockeystandort Dresden und die Eislöwen. Gerade in diesen Zeiten, in denen uns die Corona-Pandemie weiter beschäftigt und in vielen Dingen einschränkt, ist das alles andere als selbstverständlich, was Herr Edelmann und SSS machen. Dieses Herzblut wollen wir mit viel Engagement und vollem Einsatz auf dem Eis zurückzahlen.“

Bei der SSS Energietechnik und Netzservice kommt alles aus einer Hand: Sie sind Service- und Systemlieferanten für Versorgungs- und Kommunikationsnetze, ebenso ein kompetenter Problemlöser in allen Bereichen der energietechnischen Infrastruktur und Mehr-Sparten-Anbieter rund um die Energie. Vor allem die Verbindung der Kraft eines führenden Marktanbieters und die gleichzeitige Flexibilität und Nähe zu lokalen Unternehmen zählt zu den Stärken der SSS Energie und Netzservice GmbH. An ihrem Standort in Dresden entwickelt und vertreibt die SSS auch modernste Lösungen und Konzepte im Bereich Ladeinfrastruktur und Lastmanagement, um der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen.

(pm/Dresdner Eislöwen)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuer Stellvertreter des Pirnaer OB

Pirna. Glashütte muss sich nun unerwartet einen neuen Bürgermeister suchen, spätestens, wenn Anfang Juli 2021 Markus Dreßler (CDU) seinen Schreibtisch im Rathaus geräumt hat. Das langjährige Glashütter Stadtoberhaupt wird Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen und Schulen sowie als Bürgermeister Stellvertreter des Oberbürgermeisters in Pirna. In geheimer Abstimmung während einer Sondersitzung haben die Stadträte der Sandsteinstadt den 45-jährigen Lokalpolitiker mit deutlicher Mehrheit gewählt. Von den insgesamt 26 Stadträten votierten 18 für Dreßler. Acht stimmten für Steffen Caspar, Amtsleiter für Soziales, Schulen und Jugend in der Großen Kreisstadt Freital, den zweiten Bewerber, der es in einem Auswahlverfahren unter insgesamt 19 Kandidaten in die Endrunde geschafft hatte. Der Diplom-Verwaltungswirt wurde 1976 in Freital geboren, ist Vater von vier Kindern und wohnt mit seiner Familie in Schlottwitz. Er ist seit 22 Jahren kommunalpolitisch aktiv und seit 17 Jahren Bürgermeister. Markus Dreßler löst Anfang Juli 2021 Eckhard Lang ab. Der 63-jährige Pirnaer war mit Unterbrechung von 2008 bis 2014 seit 1990 erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Beigeordneter in der Elbestadt. Er beendet diese Tätigkeit zum 30. Juni mit Ablauf seiner Amtszeit und stand für eine Wiederwahl nicht Glashütte muss sich nun unerwartet einen neuen Bürgermeister suchen, spätestens, wenn Anfang Juli 2021 Markus Dreßler (CDU) seinen Schreibtisch im Rathaus geräumt hat. Das langjährige Glashütter Stadtoberhaupt wird Beigeordneter für Stadtentwicklung,…

weiterlesen