gb

Schnee­ge­stö­ber zum Auf­takt­trai­ning

Die SGD ist wie­der da: Zum Auf­takt­trai­ning im neu­en Jahr be­grüß­te Chef­trai­ner Mar­kus Kauc­zin­ski ins­ge­samt 20 Feld­spie­ler und zwei Tor­hü­ter auf den schnee­be­deck­ten Trai­nings­plät­zen der AOK PLUS Wal­ter-Fritzsch-Aka­de­mie.

Mit da­bei war erst­mals auch Mo­ham­med Be­kaj. Der 18-jäh­ri­ge Mit­tel­feld­spie­ler stammt aus Dy­na­mos U-19-Team und trai­niert ab so­fort bei den Pro­fis mit.

Über Nacht und in den Mor­gen­stun­den fiel am Sonn­tag bis zu fünf Zen­ti­me­ter Neu­schnee in Dres­den. An­sons­ten ver­steck­te sich die Son­ne bei der ers­ten Übungs­ein­heit in 2021 hin­ter di­cken Wol­ken am Him­mel.

„Das Auf­takt­trai­ning auf Schnee hat Spaß ge­macht. Heu­te wa­ren na­tür­lich vie­le Zu­falls­pro­duk­te da­bei, denn ein biss­chen In­tui­ti­on ge­hört bei sol­chen Be­din­gun­gen im­mer auch dazu. So kann man dann in der ei­nen oder an­de­ren Si­tua­ti­on bes­ser vor­aus­ah­nen, wo die Ku­gel auf dem Schnee lan­det oder ein Spie­ler aus der an­de­ren Mann­schaft mal ein Luft­loch schlägt“, lach­te Dy­na­mos Vize-Ka­pi­tän Yan­nick Stark nach der ers­ten Ein­heit im neu­en Jahr. 

Chef­trai­ner Mar­kus Kauc­zin­ski pack­te im Vor­feld selbst mit an und griff zum Schnee­schie­ber, um die Li­ni­en des Kunst­ra­sen­plat­zes von der wei­ßen Pracht zu be­frei­en. Mit ro­ten Bäl­len ging es da­nach im Schnee­ge­stö­ber beim Spiel Elf-ge­gen-Elf (zwei­mal 25 Mi­nu­ten) di­rekt wie­der rich­tig zur Sa­che auf der Übungs­an­la­ge der SGD.

Ganz viel Ba­lan­ce­ge­fühl, eine gute Grund­tech­nik und eine Men­ge Ein­satz­freu­de wa­ren bei die­sen au­ßer­ge­wöhn­li­chen Be­din­gun­gen ge­for­dert.

„Die Jungs ha­ben die Trai­nings­be­din­gun­gen so an­ge­nom­men und es für die Bo­den­ver­hält­nis­se wirk­lich gut ge­macht. Es war si­cher für nie­man­den aus der Mann­schaft das ers­te Mal, dass er auf Schnee trai­niert hat. Als Trai­ner muss man sich bei sol­chen Ein­hei­ten we­nig Ge­dan­ken ma­chen, weil man ja nichts an­de­res ma­chen kann, als zu spie­len. Wir ha­ben uns gut be­wegt und für eine ge­wis­se Be­las­tung ge­sorgt. Der Spaß kam bei der ers­ten Ein­heit im neu­en Jahr ganz si­cher auch nicht zu kurz“, er­klär­te Dy­na­mos Chef­trai­ner  Mar­kus Kauc­zin­ski.

Das ers­te Tor im neu­en Jahr ge­lang nach we­ni­gen Mi­nu­ten Chris­toph Da­fer­ner, der die halb­ho­he Her­ein­ga­be von Mar­vin Ste­fa­ni­ak per­fekt voll­ende­te. Da­mit macht Da­fer­ner auch im Trai­ning di­rekt dort wei­ter, wo er im al­ten Jahr auf­ge­hört hat. Der 22-jäh­ri­ge Tor­jä­ger war in sei­nen bis­he­ri­gen 19 Pflicht­spie­len für die SGD an neun Tref­fern (6 Tore und 3 Vor­la­gen) di­rekt be­tei­ligt.

„Für grö­ße­re Spie­ler wie mich sind solch rut­schi­ge Bo­den­ver­hält­nis­se eher schwie­rig, aber so et­was muss man dann als Pro­fi auch ein­fach mal so an­neh­men. Mir hat es nach den frei­en Ta­gen je­den­falls gro­ße Freu­de be­rei­tet, wie­der auf dem Platz ste­hen zu kön­nen“, er­klär­te Chris­toph Da­fer­ner am Sonn­tag

Pa­trick Wie­gers konn­te zum Auf­takt hin­ge­gen nicht mit sei­nen Kol­le­gen auf dem Platz ste­hen: Der 30-jäh­ri­ge Tor­wart hat Pro­ble­me an der rech­ten Hand und muss des­halb mit dem Mann­schafts­trai­ning pau­sie­ren. Es fol­gen in den kom­men­den Ta­gen ein­ge­hen­de­re Un­ter­su­chun­gen, die dann Auf­schluss über die ge­naue Ur­sa­che sei­ner Schmer­zen im Hand­ge­lenk ge­ben sol­len. Dy­na­mos Num­mer 10 Pa­trick Weih­rauch muss eben­falls vor­über­ge­hend mit Sprung­ge­lenks­pro­ble­men aus­set­zen.

Mit Paul Will kehr­te ein Dy­na­mo-Pro­fi wie er­war­tet nach dem Jah­res­wech­sel aus dem Kran­ken­stand zu­rück ins Mann­schafts­trai­ning. 

Mit Se­bas­ti­an Mai (In­nen­ban­d­an­riss), Mar­co Hart­mann (Knie), Chris Löwe (Au­ßen­band­riss) und Luka Stor (Mus­kel­fa­ser­riss) ar­bei­ten der­zeit noch vier wei­te­re Pro­fis wei­ter flei­ßig in der Reha an ih­rer Rück­kehr auf den Fuß­ball­platz.

Die zwei­te Übungs­ein­heit im neu­en Jahr ab­sol­vier­ten die Dritt­li­ga-Pro­fis der SGD am Sonn­tag­nach­mit­tag von 14 bis 17.30 Uhr in Kleinst­grup­pen un­ter­teilt un­ter An­lei­tung von Fit­ness­trai­ner Mat­thi­as Grahé im Kraft­raum von Dy­na­mos Trai­nings­zen­trum. 

Am Mon­tag steht dann am Vor­mit­tag, 11 Uhr, die nächs­te Ein­heit im Trai­nings­plan der Kauc­zin­ski-Schütz­lin­ge. Sie­ben Tage spä­ter tref­fen die Schwarz-Gel­ben im ers­ten Pflicht­spiel des neu­en Jah­res im Münch­ner Olym­pia­sta­di­on auf Dritt­li­ga-Auf­stei­ger Türk­gücü.

(pm/SG Dynamo Dresden)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Inzidenz-Unterschreitung bringt Lockerungen für Landkreis

Elbe-Elster. Im Landkreis Elbe-Elster findet der Unterricht an den Schulen ab 17. Mai wieder im Wechsel von Distanz- und Präsenzuntericht (Wechselmodell) statt. Vom 14. Mai an gibt es Lockerungen für den Einzelhandel. Dort ist wieder „Click & Meet“ zulässig. Dafür ist eine Terminreservierung im jeweiligen Geschäft notwendig, Kontaktdaten müssen angegeben und ein negativer Corona-Test nachgewiesen werden. Grund für die Lockerungen ist das Absinken der Inzidenzwerte unter die 165er sowie die 150er Marke. Der Landkreis Elbe-Elster liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) den fünften Werktag in Folge unter dem Corona-Inzidenzwert von 165 sowie von 150, was laut Infektionsschutzgesetz öffentlich bekannt zu machen ist. Die anhaltende Unterschreitung zieht eine Lockerung der sogenannten „Bundesnotbremse“ nach sich. Damit ist die für die Durchführung von Präsenzunterricht an Schulen und den Betrieb von Kindertagesstätten maßgebliche Sieben-Tages-Inzidenz von 165 am 10. Mai 2021 und die für die Öffnung von Ladengeschäften maßgebliche Sieben-Tages-Inzidenz von 150 am 11. Mai 2021 an jeweils fünf aufeinander folgenden Werktagen unterschritten worden. Stand heute (11. Mai 2021) verzeichnet das RKI für den Landkreis Elbe-Elster eine Sieben-Tage-Inzidenz von 139,45. Seit 5. Mai 2021 liegt der Wert stabil unter 165, seit 6. Mai 2021 unter 150. Im Landkreis Elbe-Elster findet der Unterricht an den Schulen ab 17. Mai wieder im Wechsel von Distanz- und Präsenzuntericht (Wechselmodell) statt. Vom 14. Mai an gibt es Lockerungen für den Einzelhandel. Dort ist wieder „Click & Meet“ zulässig.…

weiterlesen