gb

SGD: Kaufmännischer Geschäftsführer nimmt Arbeit auf

Dresden. Am Montag, 4. Januar, wurde Dynamos neuer kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie offiziell vorgestellt.

„Kurzfristig geht es für mich jetzt erst einmal darum, in den vielen Gesprächen, die jetzt mit allen Beteiligten anstehen, zuzuhören und Dynamo richtig von innen kennenzulernen. Langfristig ist das Ziel den Traum zu verwirklichen, irgendwann wieder Bundesliga zu spielen und durch Europa zu fahren. Bis dahin ist es ein sehr langer Weg mit vielen Schritten, die zu gehen sind. Dafür müssen wir hart arbeiten und zunächst Lösungen finden, um durch die schwere Krise zu kommen, in der wir uns gerade befinden“, erklärte Dynamos neuer kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend bei seiner offiziellen Präsentation.

Auch Dynamos Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig nahm auf dem Podium im Pressekonferenzraum des SGD-Trainingszentrums Platz und begrüßte den neuen Geschäftsführer im Namen des Vereins herzlich.

„Wir freuen uns ganz besonders Jürgen Wehlend in der Sportgemeinschaft begrüßen und mit ihm unseren Wunschkandidaten präsentieren zu können. Ein großer Dank geht auch an den VfL Osnabrück, dass das alles trotz des längerfristigen Vertrages problemlos geklappt hat. Wir sind davon überzeugt, dass er in Zusammenarbeit mit Sportgeschäftsführer Ralf Becker eine neue Ära bei der SGD einläutet und uns mit seiner Arbeit weiter nach vorne bringen wird“, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig.

Jürgen Wehlend war zuvor bei Zweitligist VfL Osnabrück seit 2013 als Hauptgeschäftsführer tätig und übergab dort bis Jahresende 2020 geordnet seine Aufgaben. Der Aufsichtsrat der SGD hatte bereits Ende September die Verpflichtung des 55-Jährigen als neuer kaufmännischer Geschäftsführer zum 1. Januar 2021 bekanntgegeben.

(pm/SG Dynamo Dresden)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.