Carola Pönisch

"Verpacktes Wissen" wird verlängert

Vom mittelalterlichen Urkundenfass über den Aktenschrank und die Kartonage bis hin zum digitalen Datenträger – in Archivverpackungen spiegelt sich Entwicklungsgeschichte.

Dem konservierten Wissen widmet sich derzeit die Ausstellung »Verpacktes Wissen – Wir konservieren Stadtgeschichte« im Stadtarchiv Dresden. Sie fragt nach den vielfältigen Funktionen von Verpackungen im Rahmen der Archivarbeit. Dabei beleuchtet sie die Anfänge der Konservierung schriftlicher Dokumente ebenso, wie aktuelle Fragen der Sicherung digitaler Informationen im Rahmen des Elektronischen Stadtarchives. In den letzten Jahren wurden Verpackungen selbst zunehmend als überlieferungswürdige Kulturzeugnisse erkannt und archivwürdig. Grund genug, um einen Einblick in die Sammlung historischer Produktverpackungen des Stadtarchives und die sich mit ihnen verbindende Geschichte der Dresdner Verpackungsindustrie zu gewähren.

Zu sehen bis 25. Oktober, anmelden:

  • Telefon: 0351/4881515

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.