pm/gb

Weitere Impfaktionen...

...ohne Anmeldung gegen das Coronavirus impfen lassen

Noch bis Freitag 24. September, 8 bis 16 Uhr, ist das Impfen im Sozialamt Striesen, Junghansstr. 2, 01277 Dresden, möglich. (BioNTech-Zweitimpfungen von den Terminen 30. August und 3. September.)

Noch bis Samstag, 25. September, 10 bis 17 Uhr, können sich Besucher/innen des Herbstmarktes impfen lassen. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.)

Am Sonntag, 26. September, 11 bis 17 Uhr, hält ein Impfmobil am Vorplatz des Deutschen Hygiene-Museum. Verimpft werden Johnson & Johnson, BioNTech und erstmalig Moderna für alle Personen ab 18 Jahren. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen, Moderna-Impfstoff nach vier Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.)

Am Dienstag, 28. September, 9 bis 17 Uhr, sind Impfungen im Dorfclub Mobschatz, Am Tummelsgrund 7b, 01156 Dresden, möglich. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.)

Am Dienstag, 28. September, 9 bis 16 Uhr, sind Impfungen am JoyNext, Gewerbepark Merbitz 5, 01156 Dresden, möglich. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.)

Am Mittwoch, 29. September, 9 bis 17 Uhr, sind Impfungen im Rathaus Klotsche, Kieler Straße 52, 01109 Dresden, möglich. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.)

Verimpft werden die Impfstoffe Johnson & Johnson und BioNTech. Bei dem Impfstoff Johnson & Johnson genügt eine Impfung. Personen ab 60 Jahren können diesen Impfstoff nutzen.

Mitzubringen sind Krankenversicherungs-Chipkarte, Personalausweis oder Pass sowie, falls vorhanden, der Impfausweis. Den Aufklärungs- und Anamnesebogen gibt es vor Ort.

Die Stadtverwaltung hat eine Vielzahl von Impfaktionen an unterschiedlichen Orten geplant. Informationen gibt es unter: www.dresden.de/corona.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Familienhalloween auf der Hofewiese

Langebrück. Die Hofewiese in Langebrück lädt am kommenden Wochenende zum großen Familienhalloween ein. Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse geschnitzt, Gruselkerzen gebastelt und das gesamte Landgut ist aufwendig dekoriert. Erstmals lodern wieder die großen Feuertürme und es gibt Glühwein und Kinderpunsch. Höhepunkt ist der Samstag, 30. Oktober. Ab 12 Uhr können sich Kinder an mehreren Stationen schminken lassen und ab 16 Uhr lädt DJ Sven Parthum zur Monsterdisko in den Biergarten. Dabei kann man sich Mut antanzen, um mit Einbruch der Dunkelheit auf schaurig-schönen Gruselwanderungen in der Heide das Fürchten zu lernen. Womöglich trifft man sogar auf Hans Jagenteufel, den berüchtigten Reiter ohne Kopf. Die Sagengestalt treibt in dieser Zeit in der Dresdner Heide ihr Unwesen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Kostümierte Gäste sind sehr gern gesehen. Ausdrücklich werden wetterfestes Schuhwerk und entsprechende Kleidung empfohlen. Am Sonntag, 31. Oktober, geht Halloween dann weiter. Man kann wieder Kürbisse schnitzen und sich schminken lassen, 14 Uhr gibt’s Ponyreiten auf verkleideten Pferden mit der Reitschule von Claudia Bosert und dem Ponyhof Langebrück. Mit Halloween stellt die Hofewiese ihren Biergarten auf Winterbetrieb um. Ab November ist sie wochentags wieder geschlossen, hat aber an den Wochenenden, an allen Feiertagen, mit Ausnahme des 25. Dezembers, und zwischen den Jahren von 10 bis 17 Uhr geöffnet, an den Adventswochenenden auch länger.  Die Hofewiese in Langebrück lädt am kommenden Wochenende zum großen Familienhalloween ein. Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse…

weiterlesen