gb

Dresdner Winterzauber auf dem Altmarkt

Dresden. Noch bis 8. März locken Eisbahn, Winterrutsche, Hüttengaudi und viele Events

Kein Schnee, dafür Sonne pur? Kein Problem, der Winter hält dennoch Einzug auf dem Altmarkt. Bis 8. März bietet hier der 7. Dresdner Winterzauber frostiges Vergnügen.

Schließlich stehen mit der 1.100 qm großen Eislaufbahn, der 20 Meter langen Eisstockbahn und der 36-Meter-Winterrutsche täglich von 10 bis 22 Uhr gleich drei Wintersportdisziplinen zur Auswahl. Von Montag bis Freitag ist die erste Eislaufzeit zudem (nach Reservierung) den Dresdner Kindergärten und Schulen vorbehalten, der Eintritt ist frei. Samstags und sonntags können Kinder mit erfahrenen Trainern des Dresdner Eislauf-Clubs e.V. an ihrer ersten Kür arbeiten. Mit Kletterparcours und Trampolin gibt es weitere Attraktionen.

Eisfiguren, Show und Aprés-Party

Am 8. Februar zeigt der ungarische Eisbildhauer Zsolt Toth, ausgestattet mit Motorsäge, Meißel und Feile, beim Winterzauber sein vergängliches Kunsthandwerk. Rund ums Eis dreht sich auch der Kinderfasching am 18. Februar, wenn die Firma Bergmann Eventgastronomie zusammen mit dem Dresdner Carneval Club e.V. alle Kinder zum kostenlosen Eislaufen auf der Eisbahn einlädt. Der Dresdner Eislauf-Club e.V. zeigt am 8. März hier eine bunte Eisshow. Weil an diesem Tag auch Frauentag gefeiert wird, sind die Dresdner Damen zum Gratiseislaufen eingeladen. Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden.

Natürlich darf nach dem Sport auch das Après-Ice nicht zu kurz kommen: Im »Gaudi-Treff« gibt‘s Essen und Trinken und richtig alpin wird es in der hölzernen »Stiegl Alm«, in der zu Partyhits von Mickie Krause, Andreas Gabalier & Co. der Winter richtig gefeiert werden kann.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.