gb

Zimmis Einwurf – 2020 wird alles andere als langweilig

Donnerwetter! Das Sportjahr 2020 ist ja riesig. Kennen Sie eigentlich Uniforia? Das ist der Ball des Glücks, der vom 12. Juni bis 12. Juli durch 12 Länder während der Fußball-EM fliegen wird, von Irland bis Aserbaidschan. Der Name setzt sich zusammen aus den englischen Begriffen von Einheit und Euphorie. Ob allerdings Löws Team bis nach London kommen wird, steht freilich in den Sternen. Sie kennen die Hammergruppe mit Weltmeister Frankreich, Europameister Portugal und einem noch zu qualifizierendem Kontrahenten. Das werden lustige und spannungsvolle Sommernächte. Auch wenn sich im Moment gar keiner so richtig für die Nationalmannschaft interessiert.

Lustig wegen des Videobeweises, der in dieser Form der Handhabung gar nicht geht. Das Hin und Her zwischen den Referees muss sofort aufhören. Sonst geht dem Fußball wirklich eines Tages die Luft aus. Und dann sind ja noch die Olympischen Sommerspiele in Tokio. Vom 24. Juli bis 9. August. Mit neuen Sportarten wie Baseball für Männer,  Softball für Frauen, Karate, Sportklettern, Skateboard, Surfen und Trampolin.

In Dresden wünschen wir freilich den vier Topklubs, Dynamo, dem HC Elbflorenz, den Dresdner Eislöwen und den Volleyballerinnen des DSC alles Gute. Selbstverständlich auch allen Freizeitathleten. Denn die wissen genau, warum sie allein oder mit Freunden ihrem Vergnügen frönen. Willkommen, neues Sportjahr.

Ihr Gert Zimmermann

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.