gb

Zimmis Einwurf – Es klingt alles sooo einfach

Das Vertrauen in den Trainer ist riesengroß. Nicht nur das der Spieler von Dynamo, auch und vor allem das der Anhänger. Die Fitness für die lange und schwere Saison muss endlich mal wieder nicht nur auf den Prüfstand. Sie muss rein in die Körper der Schwarz-Gelben. Wenn es mal nicht rund läuft in der Schlussphase einer Begegnung, kommen sofort die giftigen Kommentare. Teils mit vorgehaltener Hand, teilweise ganz offen. Was machen die eigentlich im Training so?

Nun war Cristian Fiél nie ein Freund von Trainingslagern. Während seiner aktiven Zeit wurde noch geknüppelt. Da wurden abends die dicken Waden gepflegt. Für ihn eine Horrorvorstellung, das Rennen durch Wald und Wiesen. Wie hieß es so schön? Grundlagen und Ausdauer. Die Begriffe gibt es gar nicht mehr. Wichtig ist es für die Akteure, so viel Spaß am Training zu haben, dass die Jungs gar nicht merken, wie schwer ihnen die Einheiten fallen. Diesen Spagat will Fiél hinbekommen. Ohne den Ball zu benutzen, gibt es bei ihm gar keinen Start in die schweren Tage.

Vor allem die Arbeit hinter den Türen mit seinen Jungs werden wohl die wichtigsten Erkenntnisse hervor bringen. Der Freund des Übungsleiters sein, aber trotzdem Respektsperson für jeden einzelnen, viel reden und alles dem einen Ziel unterordnen, Leistung zu bringen. Mein Gott, schreibt sich das leicht und locker. Theorie und Praxis. Nicht so einfach!

Ihr Gert Zimmermann

Die Video-Kolumne "Zimmis Grätsche", von und mit Gert Zimmermann, gibt's >>HIER<<

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.