gb

Zimmis Einwurf – Hier kommt was neues auf Sie zu!

Was war das für ein später Sonntagnachmittag (16. Februar) für den Dresdner Sport! Auf dem Fernseher lief das an Spannung nicht zu überbietende Pokalfinale im Volleyball der Frauen. Auf dem Computer der ganz wichtige Sieg der Handballer des HC Elbflorenz in der BallsportArena. Auf dem Laptop kreiselten die Dresdner Eislöwen ein zweites Mal innerhalb von 45 Stunden gegen Bayreuth völlig umsonst über die Fläche. Da war der schwache Auftritt von Dynamo auf St. Pauli vergessen. Doch der Reihe nach. Spätestens jetzt muss auch hier im WochenKurier etwas passieren. Deshalb installiert das Team fieberhaft einen Sport-Podcast. In "Zimmis Overtime" wird ab sofort nach einem verrückten Spiel wenige Stunden später das Geschehen im ostsächsischen Sport reflektiert. Lassen Sie sich überraschen!

Nun aber zum Höhepunkt. Den Sieg der DSC-Schmetterlinge über den turmhohen Favoriten Stuttgart. Was Menschen bewegen können, wenn sie nur fest daran glauben ist den Mädels von Trainer Alex Waibl eindrucksvoll gelungen. Da kniest nieder und ziehst die Mütze ganz tief. Beispielhaft für die Eislöwen, die auf einmal alle ihre Tugenden verloren haben. Vom Aufstieg reden und plötzlich vor den Playdowns stehen. Die Handballer machen ordentliche Klimmzüge, gemeinsam mit dem Publikum in der Halle.

Noch ein Wort zu Dynamo. Ein Glück, dass die Kontrahenten genau so schwächeln. So geht auch Abstiegskampf.

Ihr Gert Zimmermann

Die WochenKurier-Kolumne "Zimmis Grätsche", von und mit Gert Zimmermann, gibt's >>HIER<<

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Landeskriminalamt ruft zur Poldi-Mitmach-Aktion auf

Dresden. Ja was machen denn die ganzen Kinder, wenn sie nicht in die Schule oder in den Kindergarten gehen können? Diese Frage stellt sich POLDI, unser großer, dicker, grüner Kinderpolizist, und er möchte so gerne Antworten haben, am besten von den Kindern selbst. Mit Unterstützung des Landeskriminalamtes startet er deswegen eine Mitmach-Aktion für Vor- und Grundschüler. Die Kinder sind eingeladen, Bilder zu malen, einen Brief, eine Geschichte oder vielleicht sogar ein Gedicht zu schreiben. Damit sollen sie dem POLDI erzählen, was sie denn den ganzen Tag so machen oder wie es ihnen so geht in diesen besonderen Zeiten. Was ist anders, was ist schön oder was ist auch nicht so schön? Es gibt zwei Möglichkeiten, die gemalten oder geschriebenen Kreationen an unseren POLDI zu senden: Per E-Mail an: poldi@polizei.sachsen.de Per Post an: Landeskriminalamt Sachsen Stichwort »POLDI« Neuländer Straße 60 01129 Dresden Aus allen eingereichten Beiträgen zieht der POLDI drei Einsendungen und diese drei glücklichen Gewinner bekommen ein POLDI-Paket (Rechtsweg ist ausgeschlossen). Die kleinen Gewinner werden persönlich informiert. Also Name und Adresse nicht vergessen. Es ist möglich, dass die eine oder andere Einsendung auf den Internetseiten/Social-Media-Kanälen der Polizei Sachsen (nur mit Vornamen und Alter) veröffentlicht wird. Mit Einsendung ist die Einwilligung der Kinder/Eltern erteilt. Die Einwilligung kann jederzeit mit der Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Datenschutzrechtliche Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.lka.sachsen.de unter »Poldi-Mitmach-Aktion«. Einsendeschluss ist der 19. April 2020.Ja was machen denn die ganzen Kinder, wenn sie nicht in die Schule oder in den Kindergarten gehen können? Diese Frage stellt sich POLDI, unser großer, dicker, grüner Kinderpolizist, und er möchte so gerne Antworten haben, am besten von den Kindern…

weiterlesen