gb

Zimmis Einwurf – Weihnachtswochen der Wahrheit

Na schau mal einer an! Den Dresdner Eislöwen gelingt der Befreiungsschlag. Den Handballern vom HC Elbflorenz steht endlich wieder ein Erfolgserlebnis ins Haus. Selbst die Volleyball-Schmetterlinge vom DSC gelingt der Einzug ins Pokal-Halbfinale. Nur Dynamo hängt weiter in den Seilen.

Eigentlich gab es nach dem Hamburg-Gastspiel nur noch Euphorie. Wie jetzt, nach einer Niederlage gab es für die Spieler fast nur Zweien in der Bewertung. Was ist denn hier los? In der Tiefe der Nacht auf dem Nachhauseweg dann die ersten klaren Gedanken zur Tabellensituation. So ein Mist! Ja, wir sollten der Wahrheit wieder ganz schnell ins feuchte Auge sehen. Wer beim großen Favoriten in deren Dino-Höhle knapp führt, muss nicht mehr mitspielen wollen. Weg mit den Gedanken! Auch wenn es schlechte Zensuren gibt. Kevin Broll, der Torhüter, muss sich aber auch nicht selbst kasteien. Soweit muss die Verzweiflung nicht gehen. Baris Atik muss sich aber auch nicht selbst verletzen. Nach der gezeigten Leistung ist nun endlich Klingenburg dran, zum großen Schlag auszuholen.

Ob Dynamo wirklich Abstiegskampf kann, wird sich in den Wochen bis Weihnachten zeigen. Und darüber hinaus. Dazu am kühlen Verstand aller, mal nicht durch die Wunderbrille Schwarz-Gelb zu schauen. Weg mit den Dingern. Wie wäre es denn mal mit einem Befreiungsschlag? Drei Dresdner Vereine haben es gerade vorgemacht.

Ihr Gert Zimmermann

Die Video-Kolumne "Zimmis Grätsche", von und mit Gert Zimmermann, gibt's >>HIER<<

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.